Dortmund - Borussia Dortmund muss etwa zwei Wochen lang auf Sven Bender verzichten.

Der Mittelfeldspieler zog sich im Spiel beim 1. FC Nürnberg (2:0) einen Teilabriss des Außenbandes im linken Sprunggelenk sowie eine Dehnung des Syndesmosebandes (verbindet Schien- und Wadenbein) zu.

Nach Einschätzung von Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun ist die Verletzung jedoch nicht dramatisch. Im günstigsten Fall kann Bender bereits im Auswärtsspiel am 18. Februar in Berlin, ansonsten aber im Heimspiel am 26. Februar gegen Hannover wieder eingesetzt werden.