Bundesliga

Ben-Hatira nach Berlin

Berlin - Hertha BSC hat zum Transferschluss den Offensiv-Allrounder Änis Ben-Hatira vom Hamburger SV verpflichtet. Der Deutsch-Tunesier unterschrieb einen Vertrag bis 2015.

Der ehemalige Herthaner (D- bis B-Jugend), der für den HSV 2007 in der Bundesliga debütierte und insgesamt 32 Bundesligaeinsätze (drei Treffer) bestritt, bekommt im Kader von Hertha BSC die Rückennummer 17. Über die Ablösesumme vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Kaka nach Nikosia

"Ich freue mich riesig darauf, für Hertha BSC und die tollen Fans in der Bundesliga zu spielen", sagte Änis Ben-Hatira, der mit Deutschland U21-Europameister geworden war. "Deshalb bin ich sehr glücklich, dass mein absoluter Wunschwechsel geklappt hat."

Abwehrspieler Kaka verlässt dagegen Hertha BSC. Der Brasilianer wurde mit sofortiger Wirkung zum zypriotischen Champions-League-Teilnehmer Apoel Nikosia transferiert. Über die Modalitäten wurde zwischen beiden Vereinen Stillschweigen vereinbart. Mit diesem Wechsel sind die Transferaktivitäten von Hertha BSC abgeschlossen.