Mainz - Stefan Bell spielt in der Rückrunde wieder für den 1. FSV Mainz 05. Der zu Beginn dieser Saison von den Nullfünfern an Eintracht Frankfurt ausgeliehene Innenverteidiger löst seinen bis Saisonende datierten Leihvertrag beim Zweitligisten vorzeitig auf und kehrt nach Mainz zurück.

Bei Mainz 05 verfügt der 20-Jährige noch über einen Vertrag bis Juni 2014. Stefan Bell kam in Frankfurt in dieser Saison auf zwei Ligaeinsätze. In der vergangenen Saison war der deutsche U21-Nationalspieler von den Mainzern an den Zweitligisten TSV 1860 München ausgeliehen, für den er 24 Spiele absolvierte.

"Bell war für uns die nahe liegende Lösung"

Stefan Bell, der sich mit der Eintracht im Trainingslager in Doha befindet, wird am Freitag in Mainz erwartet. "Nach der Kreuzbandverletzung von Bo Svensson wollten wir unseren Kader mit einem Innenverteidiger ergänzen, dem wir perspektivisch den Sprung in die Mannschaft zutrauen", sagt Christian Heidel, Manager des 1. FSV Mainz 05.

"Stefan Bell war für uns die nahe liegende Lösung. Wir kennen ihn sehr gut, unter unserem Trainer Thomas Tuchel ist er deutscher Meister der A-Junioren geworden und er wäre ohnehin am 1. Juli zu uns zurückgekehrt."