Dortmund - Mit Borussia Dortmund, Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach haben am Dienstag alle drei Bayern-Verfolger das Training aufgenommen. Der Deutschen Meisters begann das Fußballjahr 2012 mit einem Laktattest.

Bis auf die Rekonvaleszenten Julian Koch und Felipe Santana und die Torhüter drehten die Borussen in Gruppen zu fünf Spielern ihre Runden in der Helmut-Körnig-Halle. Mit Gips erschien Patrick Owomoyela.

Der Abwehrspieler hatte sich im Pokalspiel bei Fortuna Düsseldorf das linke Handgelenk gebrochen. "Während des Spiels und auch danach habe ich das nicht bemerkt", berichtete Owomoyela, "doch in der Nacht schwoll das Gelenk an und die Schmerzen kamen hinzu." Er erweckte nicht den Eindruck, als stelle die Verletzung ein größeres Handicap dar.

Stevens freut sich auf Obasi

Beim FC Schalke 04 reist ein Neuzugang reist am Mittwoch mit ins Trainingslager nach Katar. Chinedu Obasi wird in Doha seine ersten Einheiten unter Leitung von Huub Stevens bestreiten. Bereits am Dienstag absolvierte er gemeinsam mit seinen neuen Mannschaftskollegen den Laktattest in Gelsenkirchen.

"Ich möchte, dass Chinedu sich so schnell wie möglich in die Mannschaft einführt", erklärte der Chef-Trainer. Denn vor allem Obasis große Variabilität in der Offensive kann den Schalkern zugutekommen, wie Stevens betont: "Ich weiß, dass er in Hoffenheim am Anfang als zweiter Stürmer gespielt hat. Später ist er mehr auf Außen zum Einsatz gekommen. Auch bei uns ist das alles möglich - er kann außen spielen, er kann zentral spielen, er kann einer von zwei Angreifern sein, er kann links, er kann rechts spielen." Es sei positiv für das gesamte Team, einen Spieler mit solchen Qualitäten zu haben, "aber er muss fit sein", so Stevens.

Am Dienstag war lediglich Jefferson Farfan nicht bei der Mannschaft, da er - wie mit Chef-Trainer Huub Stevens und Manager Horst Heldt vereinbart - erst um 15 Uhr in Amsterdam gelandet war. Am Trainingslager der "Knappen" wird der Peruaner aber ebenso teilnehmen können wie Tim Hoogland, der nach langer Verletzungspause die Rückrundenvorbereitung von Beginn absolvieren kann. "Ich hoffe sehr, dass Tim nun endlich richtig durchziehen kann", erklärte Stevens.


"Fohlen"-Auftakt ohne Dante und Hanke

Nach dem Weihnachtsurlaub drehten auch die Gladbacher Borussen bei stürmischem Wind die ersten Runden im neuen Jahr. Rund 300 Fans kamen am Dienstagnachmittag zum ersten Training im neuen Jahr. VfL-Trainer Lucien Favre begrüßte 24 Spieler zur ersten Übungseinheit, darunter Neuzugang Tolga Cigerci.

Der erkältete Mike Hanke konnte nicht am Trainingsauftakt teilnehmen. Dante kam wie abgesprochen erst am späten Nachmittag aus dem Urlaub in seiner Heimat Brasilien. Joshua King trainierte ebenfalls nicht mit. Borussia und Manchester United haben sich darauf geeinigt, das Ausleihgeschäft mit dem norwegischen Junioren-Nationalspieler vorzeitig zu beenden.

Neuzugang Tolga Cigerci stand den zahlreichen Medienvertretern nach dem Training Rede und Antwort. "Ich hätte mich gefreut, wenn ich schon im Sommer nach Gladbach hätte wechseln können. Es hat damals aber nicht geklappt. Umso mehr freue ich mich, dass ich jetzt hier bin", sagte der 19-Jährige, der zunächst bis 2013 vom VfL Wolfsburg ausgeliehen ist. "Die Mannschaft ist gut drauf. Das wird mir den Einstieg erleichtern. Ich möchte einfach im Training meine Leistung bringen. Ob ich dann spiele, muss der Trainer entscheiden."