Frankfurt/Main - Am Dienstagmittag hat die DFL Deutsche Fußball Liga das große Geheimnis gelüftet. Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierte Andreas Rettig, DFL-Geschäftsführer Spielbetrieb und Lizenzierung, den Spielplan für die Saison 2014/15. Mit Spannung erwartet wurde insbesondere die Paarung für das Eröffnungsspiel der 52. Bundesliga-Saison. Am 22. August trifft der Deutsche Meister, FC Bayern München, auf den Meister von 2009, VfL Wolfsburg (Video zum Eröffnungsspiel).

Zuvor hatte Rettig auf die Attraktivität der Bundesliga hingewiesen, die mit 3,16 Toren pro Spiel die torreichste der europäischen Top-Ligen ist. Mit einem Schnitt von 42.609 Zuschauern ist sie auch die zuschauerstärkste Fußball-Liga der Welt (Zuschauermagnet Bundesliga). Auch die bislang beeindruckenden Auftritte der insgesamt 72 Bundesliga-Stars bei der WM in Brasilien lobte Rettig und legte sogleich den Fokus auf die neue Saison. Das Auftaktspiel sei "sehr reizvoll. Wir wollen mit dieser Partie die Vorfreude wecken. Der VfL ist zu beachten. Die Kapitalkraft gepaart mit der Kompetenz der Führungspersonen machen ihn zu einem ernst zu nehmenden Gegner", sagte Rettig, der sich wieder eine spannende Spielzeit mit vielen engen Entscheidungen wünscht.

Kampfansage von Kroos - Magath lobt Wölfe

Aus dem Lager des Titelverteidigers gab es derweil schon die erste Kampfansage. Toni Kroos meldete sich per Video aus Brasilien zu Wort: "Was wir national erreicht haben, also das Double, wollen wir unbedingt verteidigen." Allerdings weiß der Nationalspieler, dass schon der Auftakt zu dieser Mission nicht einfach wird. "Wolfsburg hat eine hohe Qualität. Man hat schon im letzten Jahr gesehen, dass sie sich noch einmal entwickelt haben", sagte Kroos über den Deutschen Meister von 2009.

Der Mann, der die Wölfe damals sensationell zum Titel führte, freut sich ebenfalls schon sehr auf den Auftakt. "Diese Paarung zeigt: Die Bundesliga ist wieder da! Das macht Lust auf mehr", sagte Felix Magath. "Der aufstrebende VfL will weiter nach oben. Wolfsburg wird in den nächsten Jahren immer vorne mitspielen." Der Trainer tippt zwar erneut auf die Bayern als Meister, macht aber gleichzeitig Wolfsburg und den ersten Gegnern der Münchner Hoffnung. "Es wird interessant sein, zu sehen, wie die Bayern mit ihren vielen WM-Fahrern gerade am Anfang der Saison drauf sind", so Magath, der auch mit dem FC Bayern München die Deutsche Meisterschaft gewann (Video mit Felix Magath).

Die Bayern absolvieren nun zum zweiten Mal in Folge das Eröffnungsspiel für die neue Saison, das von der DFL zur Spielzeit 2002/03 eingeführt wurde. Im Vorjahr feierten die Münchner in ihrer Allianz Arena einen 3:1-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach. Überhaupt liest sich die Bilanz des amtierenden Titelträgers in den bisherigen zwölf Auftaktpartien mit neun Siegen und drei Unentschieden äußerst positiv, zuletzt gab es fünf Meister-Siege in Serie. Der VfL Wolfsburg zog zu Beginn der Saison 2010/11 mit 1:2 den Kürzeren in der Allianz Arena und hat somit noch eine Rechnung offen.

Rettig freut sich auf "harten Fight" zwischen BVB und Bayer

Neben dem Eröffnungsspiel wartet der 1. Spieltag der neuen Saison (Acht Höhepunkte im Video) mit weiteren attraktiven Paarungen auf: So empfängt zum Beispiel Vizemeister Borussia Dortmund mit Bayer Leverkusen den Vierten des Vorjahres. "Das wird sicher ein harter Fight. Auf beiden Seiten stehen ja viele Nationalspieler, die bei der WM im Einsatz sind", freut sich Rettig, der außerdem die beiden Aufsteiger 1. FC Köln (gegen den Hamburger SV) und SC Paderborn (gegen den 1. FSC Mainz 05) herzlich in der Bundesliga begrüßte. "Das Traditionsduell des FC gegen den HSV ist spektakulär. Und es war uns wichtig, Paderborn mit einem Heimspiel starten zu lassen: Ostwestfalen wird Kopf stehen!"

Die Bundesligasaison 2014/15 mit ihren insgesamt 306 Partien hält natürlich noch etliche weitere Highlights parat: Zu nennen sind die beiden Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 am 6. und 23. Spieltag, die Nordderbys zwischen HSV und Werder Bremen am 12. und 29. Spieltag sowie die Spitzenspiele der aktuell größten Rivalen FCB und BVB am 10. und 27. Spieltag. (Download: Spielplan Bundesliga Saison 2014/15)

Auch die 2. Bundesliga, die wie schon in den vergangenen Jahren früher in die neue Spielzeit startet, bietet gleich zum Auftakt packende Duelle: Die Traditionsvereine Fortuna Düsseldorf und Eintracht Braunschweig machen am 1. August um 20:30 Uhr den Anfang. (Download: Spielplan 2. Bundesliga Saison 2014/15)

Im Laufe der nächsten Woche können alle Fans noch konkreter dem ersten Auftritt ihres Lieblingsclubs entgegenfiebern. Die DFL gibt dann die zeitgenauen Ansetzungen der ersten Spieltage bekannt. (Video: So entsteht der Spielplan)

Aus Frankfurt berichtet Tim Tonner