Franck Ribery kehrte mit einer angebrochenen Rippe von der Länderspielreise zurück
Franck Ribery kehrte mit einer angebrochenen Rippe von der Länderspielreise zurück
Bundesliga

Bayern ohne Ribery nach Dortmund

München - Nach den Verletzungssorgen von Borussia Dortmund vor dem Gipgeltreffen gegen den FC Bayern hat es nun auch den Rekordmeister erwischt.

Wie die Münchner bekanntgaben, muss Franck Ribery am Samstagabend passen. Der Franzose hat sich beim 3:0-Sieg der Nationalmannschaft gegen die Ukraine eine Rippe angebrochen. Damit steht auch sein Einsatz für das Champions-League-Spiel in Moskau am Mittwoch auf der Kippe.

"Das ist natürlich schade, ich wäre unheimlich gerne bei diesem Topspiel in Dortmund dabeigewesen", sagte Ribery, "aber ich bin mir sicher, dass die Mannschaft das auch ohne mich packt."