Unterhaching - Der FC Bayern ist mit einem Sieg in die neue Saison gestartet. Beim Drittligisten SpVgg Unterhaching gewannen die Münchner vor 7.500 Zuschauern durch einen Treffer von Österreichs Fußballer des Jahres, David Alaba, in der 83. Minute 1:0 (0:0). Die Einnahmen kommen komplett den finanziell angeschlagenen Gastgebern zugute.

Das Spiel war mit 20 Minuten Verspätung angepfiffen worden, weil der Bayern-Bus auf dem kurzen Weg zum Unterhachinger Stadion in einen Stau geraten war. Von den Neuzugängen ließ Trainer Jupp Heynckes, der gemeinsam mit dem neuen Sportdirektor Matthias Sammer auf der Bayern-Bank saß, ein Quartett von Beginn an auflaufen. Torhüter Tom Starke, Innenverteidiger Dante sowie die Mittelfeldspieler Xherdan Shaqiri und Mitchell Weiser gaben ihr Debüt im Bayern-Trikot. Die beste Chance der Bayern in der ersten Halbzeit hatte Alaba. Sein Eckball landete am Pfosten (26.). Besser machte er es beim Siegtreffer, als einen einen Freistoß aus 20 Metern direkt verwandelte.

In der Innenverteidiung machte Dante eine gute Figur, hatte aber Glück, als er nach einem heftigen Foul an Quirin Moll nur die Gelbe Karte sah. Auch Shaqiri sah "Gelb", während Weiser nicht nur mit einer Chance in der 62. Minute auffiel.

Aufstellung FC Bayern: Starke - Rafinha, Dante, Van Buyten, Contento - Gustavo, Can - Weiser, Shaqiri, Alaba - Friesenbichler (46. Hojbjerg)

Tor: 0:1 Alaba (82.)