München - Der FC Bayern marschiert in der Liga von Erfolg zu Erfolg und hat mit dem 5:0-Sieg bei Fortuna Düsseldorf einen Startrekord aufgestellt. Acht Siege in acht Spielen - das hat vorher noch kein anderer Club in der 50-jährigen Bundesliga-Historie geschafft. bundesliga.de präsentiert weitere wissenswerte Fakten des 8. Spieltags.

Serien:



  • Der FC Bayern gewann auch das achte Spiel dieser Bundesliga-Saison und stellte damit einen Startrekord auf.

  • Nürnberg ist seit sechs Heimspielen sieglos, so lange wie noch nie unter Dieter Hecking - den letzten Heimsieg gab es vor über einem halben Jahr am 11. April beim 4:1 gegen Schalke.

  • Auch im siebten Heimspiel unter dem Trainerduo Lewandowski/Hyypiä blieb Bayer Leverkusen ungeschlagen (vier Siege, drei Remis).

  • Felix Magath wartet mit den "Wölfen" seit sieben Spielen auf einen Sieg - nie zuvor in seiner Bundesliga-Karriere (Spieler und Trainer) blieb der 59-Jährige mit einem Verein so lange sieglos.

  • Erstmals in seiner Bundesliga-Historie blieb der VfL Wolfsburg vier Spiele in Folge ohne Torerfolg.

  • Hannover verlor saisonübergreifend neun der letzten zehn Auswärtsspiele - der 4:0-Sieg in Wolfsburg am 2. Spieltag war offenbar nur eine Eintagsfliege.

  • Nach zuvor 17 ungeschlagenen Heimspielen verlor Dortmund erstmals seit September 2011 wieder ein Bundesliga-Spiel vor heimischer Kulisse.

  • Mönchengladbach ist in Bremen seit über 25 Jahren ohne Sieg und gewann dort keines der letzten 23 Gastspiele.

    Tore:



  • Zum zweiten Mal diese Saison schossen die Gastteams mehr Tore (16) als die Heimmannschaften (13), zuvor war dies am 1. Spieltag der Fall.

  • Bayern hat in dieser Saison nun eine Tordifferenz von +24 - die beste der Bundesliga-Geschichte nach acht Spieltagen.

  • Rafinha erzielte im 26. Bundesliga-Spiel für die Bayern sein erstes Tor - zuvor traf er zuletzt im Dezember 2009 für Schalke gegen Hertha BSC.

  • Leverkusens Stefan Kießling besorgte zum vierten Mal in dieser Saison eine 1:0-Führung für seinen Verein - Ligaspitze.

  • Marcel Risse gelang sein erstes Bundesligator nach über 14 Monaten - er hatte zuvor zuletzt Mitte August 2011 bei einem 2:1 in Freiburg getroffen.

  • Die "Wölfe" haben nach acht Spieltagen die schlechteste Bilanz ihrer Bundesliga-Karriere - nur fünf Punkte und eine Tordifferenz von -13.

  • Lediglich zwei Tore nach acht Spieltagen wie jetzt der VfL Wolfsburg hatte in der Historie einzig der VfL Bochum in der Saison 82/83 zu Buche stehen.

  • Frankfurt erzielte gegen Hannover die Kopfballtore Nummer sechs und sieben in dieser Saison - Ligaspitze!

  • Beendete Torflauten: Karim Matmour traf erstmals nach 45 Bundesliga-Spielen ohne Tor, Sebastian Jung erstmals nach 50 und Mohammed Abdellaoue erstmals nach 16 Einsätzen.

  • Marco Höger trug sich als elfter Schalker in dieser Saison in die Torschützenliste ein - bei keinem anderen Verein trafen so viele Spieler.

  • Gladbach kassierte beim Treffer zum 0:1 das sechste Kopfball-Gegentor in dieser Saison - das sind so viele wie in der kompletten letzten Saison, als Dante hinten aufräumte.

    Jubiläen:



  • Jupp Heynckes feierte seinen 300. Sieg als Bundesliga-Trainer - mehr schaffte einzig Otto Rehhagel (390).

    Sonstiges:



  • Zum zweiten Mal diese Saison kamen die Schiedsrichter ohne Platzverweis aus, zückten dafür 42 Gelbe Karten - Saisonrekord.

  • Mit 41 Torschüssen wurde bei der Partie des HSV gegen Stuttgart ein Saisonrekord aufgestellt. Die starken Torhüter verhinderten mehr als einen Treffer (Rene Adler wehrte fünf Torschüsse ab, Sven Ulreich acht).

  • Es gab nur zwei Heimsiege an diesem Spieltag - zuvor waren es in allen Runden immer mindestens drei.

  • Es gab erst zwei Heimsiege an diesem Spieltag - bislang gab es in allen Runden immer mindestens drei.

  • Die Mainzer Startelf in Leverkusen war im Schnitt 29,7 Jahre alt und damit die älteste Mainzer Startelf der Bundesligageschichte.

  • Wolfsburg ist erstmals unter Trainer Felix Magath Tabellenletzter - letztmals zuvor auf Rang 18 standen die "Wölfe" nach dem 5. Spieltag der Saison 06/07 unter Klaus Augenthaler.

  • Eintracht Frankfurt baute seine Bilanz auf sechs Siege, ein Remis und eine Niederlage aus - als Aufsteiger hatte das zuvor nur der 1. FC Kaiserslautern in der Saison 97/98 geschafft, die Pfälzer wurden am Ende bekanntlich deutscher Meister!

  • 17 Punkte nach acht Runden sind für Schalke die beste Ausbeute seit zwölf Jahren.

  • Der BVB spielte erstmals unter Jürgen Klopp in einem 3-5-2-Sytem.

  • Bremen feierte seinen höchsten Sieg seit zweieinhalb Jahren (am 10. April 2010 gab es zuhause gegen Freiburg ebenfalls ein 4:0).

  • In seinem 164. Bundesliga-Spiel war Aaron Hunt erstmals Kapitän von Werder.