Der FC Bayern München kommt in der Vorbereitung auf die Rückrunde der Bundesliga immer besser in Tritt.

Zehn Tage vor dem Pflichtspielauftakt setzte sich der FCB beim 1. FC Eintracht Bamberg souverän durch.

Sextett fehlt

Auch ohne seine angeschlagenen Stammkräfte Mark van Bommel und Franck Ribéry sowie Lukas Podolski, José Sosa, Lucio (alle Grippe) und Toni Kroos (Bänderverletzung) gewann der Rekordmeister mit 3:0 (2:0) beim Regionalligisten und feierte seinen dritten Sieg in dritten Testspiel der Rückrundenvorbereitung.

Tim Borowski (27. Minute), Philipp Lahm (35.), Miroslav Klose (54.) erzielten vor rund 15.000 Zuschauern im Waldstadion von Weismain die Tore für die Mannschaft von Trainer Jürgen Klinsmann. Zwei weiteren Partien in Kaiserslautern (Montag) und Mainz (Donnerstag) runden die Vorbereitung auf das DFB-Pokalspiel am 27. Januar beim VfB Stuttgart ab.

Partie beginnt mit Verspätung

Die Partie in Weismain begann mit 30-minütiger Verspätung. Wegen Schneefalls in Oberfranken steckte der Mannschaftsbus des Rekordmeisters bei der Zufahrt zum Stadion im Stau.

Doch das tat der Laune der Münchner keinen Abbruch, die auf schneebedecktem Geläuf vom Anpfiff weg die dominierende Mannschaft war, wenngleich die schwierigen Bodenverhältnisse kein rechtes Kombinationsspiel zuließen.

Einen ausführlichen Spielbericht finden Sie auf der Webseite des FC Bayern München.