Bayern Münchens Gruppengegner Steaua Bukarest ist vier Tage vor dem Heimspiel in der Champions League gegen Olympique Lyon noch nicht in Europacup-Form.

Der rumänische Vizemeister verlor in der nationalen Punktrunde 0:2 bei Otelul Galati und belegt derzeit den zweiten Tabellenplatz vier Punkte hinter Spitzenreiter Dinamo Bukarest.

Niederlage auch im Pokal

Dabei hatte Steaua in Galati zwei Riesenchancen, konnte die aber nicht nutzen. Stattdessen kassierte der Rekordmeister Gegentore von Radoi (47.) und Ovidiu Petre (80.).

Steaua hatte in der rumänischen Meisterschaft zuvor zwei Remis erzielt und im nationalen Pokal verloren. In der Gruppe F der Champions League belegt der Europacupsieger von 1986, der nach der 0:1-Auftaktpleite daheim gegen die Bayern 0:0 beim AC Florenz gespielt hatte, den letzten Platz.