Hoffenheim - Franck Ribery hat beim 2:1-Sieg des FC Bayern München bei 1899 Hoffenheim möglicherweise eine schwere Verletzung erlitten.

"Die erste Diagnose sieht nicht gut aus", sagte Bayerns Vorstands-Vorsitzender Karl-Heinz Rummenigge: "Es könnte sein, dass etwas am Bänderapparat kaputt ist und er länger aufällt."

Einsatz gegen Mainz unwahrscheinlich

Der Franzose Ribery war nach einem Torschuss, der das 1:1 durch Thomas Müller in der 63. Minute eingeleitet hatte, mit dem rechten Fuß umgeknickt und musste ausgewechselt werden.

Er droht damit mindestens im Spitzenspiel am kommenden Samstag gegen Tabellenführer FSV Mainz 05 auszufallen. "Ich glaube, dass es eine schwere Verletzung ist", meinte Louis van Gaal, "morgen werden wir ihn weiter untersuchen und eine genaue Diagnose erhalten."