Für acht krebskranke chinesische Kinder war es die Gelegenheit, für ein paar Stunden dem Alltag zu entfliehen.

Auf Einladung von Bayer China und Bayer 04 Leverkusen erhielten die fünf- bis acht-jährigen riesengroßen Fußballfans die Einladung, sich mit drei Leverkusener Fußballprofis persönlich zu treffen.

Lukas Sinkiewicz, Patrick Helmes und Michal Kadlec hatten sich spontan für die Umsetzung dieser Idee bereitgestellt. Die Freude der Kinder über diese Möglichkeit war entsprechend groß. In der kurzen Zeit vor dem Treffen hatten sie fleißig Drachen gebastelt und Bilder gemalt, die sie ihren Idolen schenkten.

Grundausrüstung zum Fußball-Spielen

"Das war sehr beeindruckend zu sehen, wie sehr sich die Kinder über dieses Treffen gefreut haben", sagte Michal Kadlec. "Und ich hoffe sehr, dass ihr großer Wunsch in Erfüllung geht."

Denn in nicht allzu weiter Ferne wollen die Kinder selbst beschwerdefrei dem Ball hinterher laufen. Als zusätzliche Motivation hatten auch die Leverkusener Profis eine Überraschung parat. Sie überreichten den Kindern Trikots, Bälle und Kappen - und damit die Grundausrüstung für den Start der eigenen Karriere.