Torwart Benedikt Fernandez von Bayer Leverkusen ist am Freitagmorgen (16. Januar) am verletzten Meniskus operiert worden. Der Eingriff wurde am Klinikum Köln-Merheim von Chefarzt Prof. Dr. Bertil Bouillon vorgenommen und ist gut verlaufen.

Fernandez hatte am Mittwoch das Trainingslager in Belek verlassen und sich genauer am Knie untersuchen lassen.

Zeitpunkt der Rückkehr ungewiss

In den kommenden Wochen muss der Ersatztorwart ein Reha-Programm absolvieren.

Wann er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann, ist noch nicht absehbar.