Schön anzusehen, aber leider nicht im Tor - Karim Bellarabi ist kein Tor vergönnt - © imago / Team 2
Schön anzusehen, aber leider nicht im Tor - Karim Bellarabi ist kein Tor vergönnt - © imago / Team 2
Bundesliga

Fußballerisch stark aber ohne Effizienz

Leverkusen - Es fehlt nicht viel. Aber Bayer 04 Leverkusen musste sich gegen Schalke 04 dennoch mit einem 1:1-Unentschieden begnügen (Spielbericht). Der Rückstand auf den wichtigen Platz vier beträgt weiterhin lediglich zwei Punkte. Doch trotz guter fußballerischer Leistungen kommt die Werkself nicht so richtig voran.

Gut aufgestellte Offensive

Nach der Derbyniederlage vor drei Wochen gegen den 1. FC Köln hatte Kevin Kampl angekündigt, dass die Mannschaft die Länderspielpause zur Regeneration nutzen und danach in der Bundesliga richtig angreifen werde. Der Mittelfeldspieler behielt zumindest teilweise recht. In den drei Pflichtspielen danach blieb Bayer 04 ungeschlagen. Erst gab es den souveränen Auswärtssieg bei Eintracht Frankfurt, dann wahrte Leverkusen in Borisov die Chance aufs internationale Überwintern. Und nun gab es die Punkteteilung gegen Schalke.

Die Bilanz ist nicht schlecht, sie könnte aber auch noch besser sein. "Das Schalke-Spiel ist ein Spiegelbild der ganzen Vorrunde", sagt Bayer-Sportchef Rudi Völler. "Wir spielen gut, fußballerisch passt alles. Aber wir nutzen unsere Hochkaräter nicht wie in den letzten Jahren. Dann muss man mit einem Unentschieden zufrieden sein."