Villarreal - Jupp Heynckes kam das Auftreten des FC Bayern als Motivationshilfe für die Leverkusener "Mission impossible" gerade recht. "Das Spiel in München hat doch gezeigt, dass im Fußball alles möglich ist. Ich habe schon viele ähnliche Situationen erlebt und darauf hoffe ich auch am Donnerstag", sagte Heynckes vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Europa League beim FC Villarreal (ab 20:50 Uhr im Live-Ticker).

Die Bayern verspielten durch ein 2:3 gegen Inter den 1:0-Hinspielerfolg in San Siro. Ähnlich ist die Konstellation auch diesmal für Bayer: Nach der 2:3-Pleite im Hinspiel benötigt der Bundesliga-Zweite im Estadio El Madrigal schon einen Sieg mit zwei Toren Unterschied, um zum achten Mal ein europäisches Viertelfinale zu erreichen. Ein derartiges Kunststück war ihm schon 1988 - als Bayern-Trainer - gelungen. Nach einem 0:2 vor heimischer Kulisse triumphierten die Bayern noch 3:1 in San Siro und zogen in die nächste Runde ein.

"Schwierig, aber machbar"

Auch Kapitän Simon Rolfes gibt das Ergebnis von München Auftrieb: "Wir haben Mittwochabend gesehen, was möglich und wie schnell ein Spiel zu drehen ist. Für uns ist das Motivation zu sagen, dass wir das auch schaffen können."

Bayer-Sportchef Rudi Völler hat jedenfalls vor dem 149. Europacup-Spiel der Clubgeschichte die Hoffnung nicht aufgegeben. "Wir sollten die Mannschaft nicht abschreiben", sagte der Weltmeister von 1990. "Wir spielen nicht in Barcelona oder Madrid. Es ist schwierig, aber machbar." Da gibt Völler auch nicht viel auf die Statistiken, die besagen, dass der Werksclub in seiner Europacup-Geschichte in sechs Versuchen nicht einmal eine Heimniederlage im Rückspiel noch wettmachen konnte.

Ballack-Einsatz wahrscheinlich

Ob Michael Ballack am Donnerstag zum Einsatz kommt, steht noch nicht endgültig fest. Gegen Mainz war Ballack über 90 Minuten im Einsatz und spielte dabei solide. Die Chancen auf einen Platz in der Startelf gegen Villarreal stehen jedenfalls gut.

Zwar wird der zuletzt geschonte Rolfes wieder in die Stammformation zurückkehren, doch der Chilene Arturo Vidal fehlt wegen einer Gelbsperre.


Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Villarreal: Diego Lopez - Mario Gaspar, Gonzalo Rodriguez, Musacchio, Capdevila - Borja Valero, Cani, Bruno, Cazorla - Nilmar, Rossi

Leverkusen: Adler - Schwaab, Hyypiä, Reinartz, Kadlec - Rolfes, Ballack (Bender) - Sam, Renato Augusto, Castro - Derdiyok (Kießling)

Schiedsrichter: Björn Kuipers (Niederlande)