Der Start in die spielfreie Arbeitswoche ist den verbleibenden Bayer 04 Leverkusen-Akteuren am Dienstagabend geglückt. In Abwesenheit der Nationalspieler gewann die "Werkself" das Testspiel gegen den KFC Uerdingen in der Krefelder Grotenburg mit 4:1 (2:1).

Dabei lief Bernd Schneider erstmals wieder für die Profis von Bayer 04 auf. Aufgefüllt wurde die Startelf durch Erdal Celik, Robert Scannewin und Alexander Hettich aus der zweiten Mannschaft.

Sehenswerter Treffer von Sascha Dum

Den besseren Start in die Partie erwischten jedoch die Gastgeber. Bereits nach sechs Minuten brachte Onur Özkaya sein Team in Führung. Der Krefelder Angreifer nutzte nach einem Eckball die zweite Hereingabe zum 1:0. Auch danach war der Niederrheinligist besser und hatte nach zwölf Minuten sogar die große Chance, per Freistoß, das 2:0 zu erzielen.

Doch nun schien die "Werkself" endlich geweckt. Nur zwei Minuten später flankte Sascha Dum von links flach in den Strafraum und Robert Scannewin traf zum Ausgleich. Die Führung für Bayer 04 erzielte dann ebenfalls ein Spieler aus der zweiten Mannschaft. Nach einem Freistoß bekam Alexander Hettich den Ball auf der rechten Seite, zog in den Strafraum und schloss zum Halbzeitstand von 2:1 ab.

Schacken setzte den Schlusspunkt

Die Pause nutzte Trainer Bruno Labbadia für den ersten Wechsel. Pirmin Schwegler verließ das Feld und für ihn kam Alexander Ende aus der zweiten Mannschaft. Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel nahm sich Sascha Dum ein Herz. Nach einem tollen Solo über 40 Meter stand er allein vor Uerdingens Keeper und konnte den Ball recht locker ins Eck schieben.

Nach diesem Treffer wechselte Bruno Labbadia in der Folgezeit fleißig durch und so endete der Arbeitstag in der 67. Minute unter anderem für Bernd Schneider. Es kamen noch weitere Amateur- und Jugendspieler zum Einsatz, so dass schließlich von den Profis lediglich Constant Djakpa, Vratislav Gresko und Sascha Dum durchspielten. Zwölf Minuten vor dem Schluss setzte Florian Schacken den Schlusspunkt der Partie und markierte nach einem Durcheinander im Strafraum den Treffer zum 4:1-Endstand.

Bayer 04: Domaschke (75. Thiel), Schwegler (46. Ende), Henrique (67. Schacken), Celik, Djakpa, Gresko, Renato Augusto (55. Grischok), Schneider (67. Scholze), Dum, Hettich (55. Drexler), Scannewin (67. Grummel)

Tore: 1:0 Özkaya (6.), 1:1 Scannewin (14.), 1:2 Hettich (36.), 1:3 Dum (54.), 1:4 Schacken (78.)