Auf dem Weg nach Berlin muss Rekordmeister Bayern München im DFB-Pokal einen dicken Brocken aus dem Weg räumen. Im Schlagerspiel des Viertelfinals reist der 14-malige Cupsieger zum Ligakonkurrenten Bayer Leverkusen.

Dies ergab die Auslosung durch "Glücksfee" Nadine Angerer am Sonntag im Rahmen der ARD-Sportschau. Die Viertelfinals werden am 3./4. März gespielt.

Köpke: Das wird richtig schwierig"

Das zweite Bundesliga-Duell in der Runde der letzten Acht ist ein Nordderby: Werder Bremen muss beim VfL Wolfsburg antreten.

Zweitligist FSV Mainz 05 erwischte ein Traumlos und hat Heimrecht gegen Schalke 04, der Hamburger SV hat unterdessen die auf dem Papier einfachste Aufgabe zu lösen. Der Bayern-Bezwinger empfängt die Pokalhelden des abstiegsbedrohten Zweitligisten SV Wehen Wiesbaden, der überraschend den Karlsruher SC ausgeschaltet hatte.

Bundestorwarttrainer Andreas Köpke erwartet für den Rekordmeister aus München einen harten Kampf. "Das wird richtig schwierig. Leverkusen wird ja in Düsseldorf vor 50.000 Zuschauern spielen und kann da seinen Heimvorteil nutzen."

Die Paarungen des DFB-Viertelfinales im Überblick:

  • Bayer 04 Leverkusen - FC Bayern München

  • VfL Wolfsburg - Werder Bremen

  • 1. FSV Mainz 05 - FC Schalke 04

  • Hamburger SV - SV Wehen Wiesbaden