Zusammenfassung

  • Erst zum zweiten Mal startet Wolfsburg mit zwei Siegen in eine Bundesliga-Saison; das war zuvor nur im Spieljahr 2009/10 gelungen, damals waren die Wölfe als amtierender Meister in die Saison gegangen.

  • In der vergangenen Saison gewann Wolfsburg nie nach einem Rückstand, nun gelang gleich am 2. Spieltag ein Dreher. Erstmals seit Anfang März 2015 siegten die Wölfe auswärts wieder nach einem 0:1-Rückstand.

  • Drei Wolfsburger Tore in einem Auswärtsspiel hatte es letzte Saison nie gegeben; so oft erfolgreich im fremden Stadion waren die Wölfe zuvor letztmals auch in Leverkusen gewesen, am 2. April 2017 hatte es dort ein 3:3-Unentschieden gegeben.

Leverkusen - Der VfL Wolfsburg hat einen Top-Start in die neue Saison hingelegt. Nach dem Sieg gegen Schalke am 1. Spieltag gelang den Wölfen auch am 2. Spieltag ein Dreier - mit 3:1 (1:1) bei Bayer Leverkusen.

FANTASY HEROES: Yannick Gerhardt (15 Punkte), Wout Weghorst (13) und u.a. Jerome Roussillon (11)

>>> Beim offiziellen Tippspiel der Bundesliga anmelden

Die Führung der Gastgeber durch Leon Bailey (24.) glich Bayer-Schlussmann Ramazan Öczan mit einem Eigentor (36.) aus. Dabei ließ er sich von einem Schuss von Yannick Gerhardt ins kurze Eck überraschen und bugsierte den Ball ins eigene Tor. Wout Weghorst (55.) brachte die Gäste per Kopfball mit 2:1 in Führung. Der Schweizer Renato Steffen (60.) schloss einen Konter mit dem dritten VfL-Tor ab.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker

Leverkusen offensiv nur mit Strohfeuern

Die Niedersachsen besaßen von Beginn an die gefälligere Spielanlage. Der VfL kombinierte flüssig, während Bayer nur selten mit schnell vorgetragenen Offensivaktionen überraschen konnte. Die erste Chance durch Nationalspieler Julian Brandt nach 28 Sekunden, als ihm der Ball kurz vor dem Torschuss im Strafraum weggespitzelt wurde, erwies sich als Strohfeuer.

Die Leverkusener feiern Baileys Treffer zum 1:0
Die Leverkusener feiern Baileys Treffer zum 1:0 © gettyimages

Wolfsburg war wesentlich besser im Spiel. Dabei sammelte immer wieder der Ex-Kölner Gerhardt im Mittelfeld Pluspunkte. VfL-Trainer Bruno Labbadia hatte kurzfristig Torwart Koen Casteels, der Vaterfreuden entgegenblickt, freigestellt. Für den Belgier stand der neu verpflichtete Österreicher Pavao Pervan (30) zwischen den Pfosten.

 >>> Alle Infos zu #B04WOB im Matchcenter!

Wolfsburg dreht das Spiel

Allerdings wurde dieser von den Gastgebern kaum geprüft. Auf der Gegenseite geriet das Bayer-Tor wesentlich häufiger in Gefahr. So in der siebten Minute, als Weghorst aus kurzer Distanz quasi mit dem Bauch den Ball an das Außennetz setzte. Aus dem Nichts fiel nach einer Einzelaktion von Bailey das Führungstor der Rheinländer, doch nach kurzem Schockmoment besannen sich die Wolfsburger wieder auf ihre Stärken. Der Ausgleich war verdient.

"Ich wollte den Ball gefährlich reinbringen. Dass er dann so kommt und der Torwart ihn ins Tor ablenkt, ist natürlich perfekt." Yannick Gerhardt (VfL Wolfsburg)

Ein Flugkopfball von Steffen (44.) nach Flanke von Gerhardt verfehlte nur knapp das Bayer-Gehäuse. Wolfsburg hätte sogar mit einer Führung in die Pause gehen können.

"Wir sind jetzt in einer schwierigen Situation. Es geht als nächstes nach München. Wir haben zwei Niederlagen, aber die Saison hat gerade erst begonnen." Ramazan Özcan (Bayer Leverkusen)

Mit Beginn der zweiten Halbzeit kam Bayer mit mehr Schwung aus der Kabine. Kevin Volland (46.) sorgte mit einem Kopfball für den ersten Aufreger im VfL-Strafraum. Doch diese Aktion erwies sich ebenfalls als Strohfeuer. Die Wolfsburger waren cleverer und kaltblütiger im Abschluss.

Spieler des Spiels: Wout Weghorst

Wout Weghorst , der kurz zuvor nach Wendells Freistoß noch einen Brummschädel hatte, traf per Kopf und bejubelte sein erstes Bundesliga-Tor. Der Angreifer gab von allen Spielern auf dem Platz die meisten Torschüsse ab (fünf).

Bilder des Spiels:

Hier lenkt sich Özcan den Ball unglücklich zum 1:1 ins eigene Netz
Hier lenkt sich Özcan den Ball unglücklich zum 1:1 ins eigene Netz © gettyimages / Dean Mouhtaropoulos
Camacho, der in der ersten Halbzeit nach einem Foul an Brandt Glück hat,
Camacho, der in der ersten Halbzeit nach einem Foul an Brandt Glück hat, "nur" Gelb zu kassieren, schenkt auch Alario im Zweikampf keinen Meter © gettyimages / Christof Koepsel
Leon Bailey war bei seinem Treffer erst zum 11. Mal am Ball. Der Mann aus Jamaika ist der erste Torschütze von Bayer in dieser Saison
Leon Bailey war bei seinem Treffer erst zum 11. Mal am Ball. Der Mann aus Jamaika ist der erste Torschütze von Bayer in dieser Saison © gettyimages / Christof Koepsel
Relativ ausgeglichenes Duell zwischen Leverkusen und Wolfsburg in der ersten Halbzeit. Hier duellieren sich Brekalo und Weiser
Relativ ausgeglichenes Duell zwischen Leverkusen und Wolfsburg in der ersten Halbzeit. Hier duellieren sich Brekalo und Weiser © gettyimages / Christof Koepsel