Stuttgart - Patrick Bauer musste das Training am Sonntag vorzeitig abbrechen.

Grund dafür war ein Zusammenprall mit Pavel Pogrebnyak. Dabei traf der Stürmer den Innenverteidiger unglücklich mit einem Finger am Auge. In der Augenklinik wurde schließlich eine Augapfelprellung rechts mit einer kleinen Einblutung diagnostiziert. Zur Sicherheit bleibt der 18-Jährige mindestens bis Montag zur Beobachtung in der Klinik.

"Ein Einsatz am Freitag in Berlin ist derzeit mehr als fraglich", so Mannschaftsarzt Raymond Best. Cheftrainer Bruno Labbadia sagte: "Das ist für Patrick aber auch für uns alle sehr unglücklich. Ich hoffe, dass er schnell wieder gesund wird."