Der ewige Pechvogel Yildiray Bastürk wird dem VfB Stuttgart weitere drei bis vier Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Die Knöchelverletzung, die sich der türkische Nationalspieler am Dienstagnachmittag (31. März) im Training bei einem Zweikampf mit Roberto Hilbert zugezogen hatte, stellte sich bei den anschließenden Untersuchungen als Bänderriss im rechten Sprunggelenk heraus.

"Unglaubliches Pech"

Bastürk war nach einer Wadenzerrung gerade erst wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

"Es ist unglaublich, was Illi für ein Pech hat. Er war wirklich gut drauf und wieder richtig dran, und nun fällt er wieder lange aus. Das ist ganz, ganz bitter für ihn", sagte VfB-Teamchef Markus Babbel.

Bastürk absolviert derzeit seine zweite Saison bei den Schwaben: Seit seinem Wechsel von Hertha BSC Berlin ist der 30 jahre alte Mittelfeldspieler für die Stuttgarter 30 Mal in der Bundesliga zum Einsatz gekommen.