St. Martin - Vize-Kapitän Bastian Schweinsteiger und Sami Khedira haben am Mittwoch erstmals in der WM-Vorbereitung mit der deutschen Nationalmannschaft trainiert. Schweinsteiger hatte im Trainingslager in Südtirol wegen seiner Patellasehnen-Entzündung bisher nur Lauftraining absolviert. Khedira, der gerade von einem Kreuzbandriss genesen ist, war wegen des Champions-League-Finales mit Real Madrid gegen Stadtrivale Atletico (4:1 n.V.) erst am Montagabend zum Team gestoßen.

Schweinsteiger und Khedira wären wohl die Wunsch-Formation von Bundestrainer Joachim Löw als Doppel-Sechs bei der WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli). Kapitän Philipp Lahm absolvierte elf Tage nach seiner Sprunggelenkverletzung erneut ein individuelles Lauftraining, sein Körper zeigte damit nach der ersten Einheit am Dienstag offenbar keine negative Reaktion. Ebenfalls nur laufen konnte weiterhin Linksverteidiger Marcel Schmelzer (Knieverletzung).

Im Hotel blieb wieder Stammtorhüter Manuel Neuer. Teammanager Oliver Bierhoff hatte bereits am Dienstag angekündigt, dass der Bayern-Schlussmann wegen der Kapselverletzung in der Schulter in Südtirol wohl nicht mehr auf den Trainingsplatz zurückkehren wird.

Die Bilder aus Südtirol