Philipp Bargfrede (l.) bejubelt seinen Treffer zum 4:4 gegen Hoffenheim in der Nachspielzeit
Philipp Bargfrede (l.) bejubelt seinen Treffer zum 4:4 gegen Hoffenheim in der Nachspielzeit
Bundesliga

Bargfredes Traum-Comeback

München - Was für ein Comeback: Werders Philipp Bargfrede kam nach langer Verletzungspause zu seinem ersten Saisoneinsatz und erzielte in seinem 88. Bundesliga-Spiel sein erstes Tor - den wichtigen Ausgleich gegen Hoffenheim. bundesliga.de präsentiert weitere wissenswerte Fakten rund um den 14. Spieltag.

SERIEN:



    Mönchengladbach gewann die letzten fünf Spiele in Folge, eine derartige Siegesserie gab es zuletzt vor über 18 Jahren in der Saison 95/96 unter Trainer Bernd Krauss.
    Mönchengladbach gewann zum ersten Mal in der Clubhistorie die ersten sieben Heimspiele einer Saison.
    Frankfurt wartet mittlerweile seit neun Spielen auf einen Sieg - so lange wie zuletzt vor drei Jahren unter Michael Skibbe (Anfang 2011).
    Klopp gerne gegen den Ex: Dortmund gewann zum fünften Mal in Folge gegen Jürgen Klopps Ex-Verein Mainz.
    Der "Club" ist erst die dritte Mannschaft der Bundesliga-Geschichte, die nach 14 Spieltagen noch sieglos ist - zuletzt war der MSV Duisburg vor 19 Jahren zu diesem Zeitpunkt noch ohne Sieg.
    Nürnberg blieb erstmals in seiner Vereinsgeschichte innerhalb einer Saison 14 Mal in Folge sieglos.
    Schalke blieb erstmals in dieser Saison vier Spiele in Folge ungeschlagen, holte zehn von zwölf möglichen Punkten aus diesen Partien.
    Braunschweig hat beim FC Bayern noch nie gewonnen, es gab vier Unentschieden und 15 Niederlagen.
    Die Münchner haben die letzten neun Pflichtspiele alle gewonnen.
    Geschmack gefunden? An den ersten zwölf Spieltagen gab es kein einziges Remis mit Wolfsburger Beteiligung, nun nach dem 1:1 in Nürnberg bereits das zweite in Folge.
    Augsburg gewann keines der drei Gastspiele in Berlin (Bundesliga und 2. Bundesliga).



TORE:



    25 Tore fielen an diesem Spieltag - Minusrekord 13/14.
    Raffael stellte mit seinem siebten Tor schon jetzt seinen persönliche Saisonrekord ein (09/10: sieben Treffer für Hertha BSC).
    Jermaine Jones erzielte sein erstes Pflichtspieltor für Schalke in der Saison 13/14 und sein erstes Weitschusstor in der Bundesliga seit über fünfeinhalb Jahren.
    Jefferson Farfan erzielte seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga.
    In den 14 TSG-Spielen dieser Saison fielen satte 66 - Ligahöchstwert. Auch an zwei der vier torreichsten Spiele dieser Saison war Hoffenheim beteiligt, darunter das 4:4 gegen Bremen (in keinem Spiel fielen mehr Tore).
    Robert Lewandowski erzielte seine Saisontore zehn und elf - so viele hatte er nach 14 Spieltagen noch nie zu Buche stehen.
    Hakan Calhanoglu traf zum zweiten Mal in dieser Saison mit einem direkten Freistoß - ligaweiter Bestwert.
    Stefan Kießling erzielte in seinen letzten elf Spielen gegen seinen Ex-Club Nürnberg zehn Tore, darunter sechs in den letzten vier Partien.




JUBILÄEN



    Jubiläumspleite: Mainz kassierte die 100. Niederlage seiner Bundesliga-Geschichte (im 252. Spiel).
    Arjen Robben erzielte seine Bundesliga-Tore Nummer 50 und 51. Beim 1:0 traf er zum dritten Mal in der Bundesliga per Kopf.
    Kießling kam an den letzten 100 Bundesliga-Spieltagen immer zum Einsatz - als einziger Feldspieler der Liga.




SONSTIGES:



    Acht Strafstöße sind Saisonrekord für einen Spieltag, am Sonntag kam aber kein weiterer hinzu. So viele Strafstöße waren es in einer kompletten Runde zuletzt am 2. Spieltag 99/00 (damals auch acht, sieben wurden verwandelt).
    Dortmund sorgte für den einzigen Auswärtssieg des Spieltags, weniger Erfolge der Gäste gab es in keiner Runde dieser Saison.
    Als einziges Team holte Hannover alle 17 Punkte vor heimischer Kulisse, wäre zumindest daheim ein Europacup-Aspirant.
    Bereits zum siebten Mal in dieser Saison ließ Hoffenheim trotz zwischenzeitlicher Führung Punkte liegen, dabei reichte gegen Bremen sogar eine zweimalige Zwei-Tore-Führung nicht zum Sieg.
    Nur zweimal reichten Hoffenheim in der Bundesliga vier Tore nicht zu einem Sieg und beide Male hieß der Gegner Werder - jetzt beim 4:4 und zuvor im September 2008 bei einer 4:5-Pleite in Bremen.
    Der FC Bayern war 1.029 Mal am Ball und spielte 874 Pässe - beides neue Saisonrekorde.
    Erstmals diese Saison endet ein Heimspiel der Berliner unentschieden - das ist nach den Heimniederlagen gegen Schalke und Leverkusen immerhin ein Aufwärtstrend.
    Arbeitstier: Pierre-Michel Lasogga bestritt 54 Zweikämpfe - neuer Saisonrekord.