Der FC Barcelona hat sich drei Tage vor dem Champions-League-Duell mit dem VfB Stuttgart ein wahres Wettschießen mit dem Bundesligisten geliefert.

Knapp fünf Stunden nach dem 5:1 der Schwaben beim 1. FC Köln schlug der Titelverteidiger der europäischen "Königsklasse" in der Primera Division den Tabellen-14. Racing Santander mit 4:0 (3:0) und zeigte sich gut erholt von der ersten Saison-Niederlage am Sonntag zuvor bei Atletico Madrid (1:2).

Iniesta mit Blitztor

Am Samstag brachte Europameister Andres Iniesta Barcelona, das am Dienstag in Stuttgart zum Achtelfinal-Hinspiel der Champions League antritt, bereits nach 68 Sekunden in Führung.

Thierry Henry (29.) und Rafa Marquez (34.), der wie Abwehrkollege Gerard Pique nach abgesessener Rotsperre wieder zur Verfügung stand, beseitigten jeweils mit Freistoß-Toren schon vor der Pause alle Zweifel am Sieg. Thiago sorgte schließlich für den Schlusspunkt (84.).

Real mit Schützenfest

Erzrivale Real Madrid bleibt Titelverteidiger Barcelona aber auf den Fersen. Die "Königlichen" besiegten zum Abschluss des 23. Spieltages den FC Villarreal, Gegner des VfL Wolfsburg in der Europa League, deutlich mit 6:2 (2:1) und liegen damit weiter zwei Zähler hinter Barca.

Je zwei Mal der Brasilianer Kaka (20. und 79.) und Gonzalo Higuain (54. und 71.) sowie Superstar Cristiano Ronaldo (18.) und Xabi Alonso (87.) machten den Real-Sieg perfekt. Für Villarreal, das am Donnerstag bei den "Wölfen" spielt, trafen Marcos Senna (31.) und Nilmar (66.).