Der 18-malige spanische Meister FC Barcelona muss für den Rest der laufenden Saison auf den mexikanischen Nationalspieler Rafael Marquez verzichten.

Der Innenverteidiger erlitt im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen den englischen Ex-Meister FC Chelsea (0:0) ohne Einwirkung eines Gegenspielers eine Außenmeniskus-Verletzung im linken Knie.

Aufgrund der Verletzung von Marquez und der Gelbsperre für seinen etatmäßigen Ersatz Carles Puyol wird Barcelona vor dem Rückspiel am kommenden Mittwoch in London von großen Sorgen hinsichtlich der Abwehrformation geplagt. "Es sind keine Abwehrspieler mehr da. Aber dann spielen wir eben ohne Abwehr und machen dafür vorne die Tore", sagte Barcelonas Trainer Josep Guardiola trotzig.