Pedro hat dem Spanischen Meister FC Barcelona den fünften Titel des Jahres beschert.

Der Champions-League-Sieger gewann am Freitagabend in Monte Carlo durch das Tor des eingewechselten Stürmers (115.) zum 1:0 (0:0) nach Verlängerung gegen UEFA-Cup-Sieger Schachtjor Donezk den europäischen Supercup.

Nächste Trophäe für Barca

Barcelona hatte zuvor in diesem Jahr bereits die Meisterschaft, die europäische Königsklasse, den spanischen Königspokal und den spanischen Supercup gewonnen.

Im ausverkauften Stade Louis II. sahen die Zuschauer einen verdienten Sieger, der den 12,5 Kilogramm schweren Silberpokal zum dritten Mal nach 1992 und 1997 holte.

Ibrahimovic mit dabei

Barca-Trainer Josep Guardiola bot im Fürstentum Monaco das Beste vom Besten auf. Neben dem argentinischen Fußball-Künstler Lionel Messi, der das Tor vorbereitete, und dem französischen Nationalstürmer Thierry Henry stand auch Neuzugang Zlatan Ibrahimovic, der vom italienischen Meister Inter Mailand zur neuen Saison kam, auf dem Platz.

Barcelona war über weite Strecken die tonangebende Mannschaft, hatte im Abschluss gegen den sehr defensiv eingestellten Außenseiter aus Donezk allerdings im Abschluss einige Probleme.