Der englische Pokalsieger FC Chelsea hat seine Tabellenführung in der Premier League gefestigt. Das Team von Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack kam bei den Bolton Wanderers zu einem souveränen 4:0 (1:0)-Erfolg und führt die Tabelle nach dem neunten Sieg im elften Spiel mit 27 Punkten an.

Titelverteidiger Manchester United (25) bleibt nach einem 2:0 (0:0) gegen die Blackburn Rovers erster Verfolger des Spitzenreiters. Die Tore vor 74.658 Zuschauern erzielten der frühere Leverkusener Dimitar Berbatow (55.) und der englische Nationalspieler Wayne Rooney (87.).

Arsenal gewinnt Derby

Der FC Arsenal (22) bleibt dem Führungsduo auf den Fersen. Der 13-malige Meister setzte sich zum Auftakt des 11. Spieltages 3:0 (2:0) gegen Tottenham Hotspur durch und festigte damit Rang 3.

Der FC Liverpool kommt unterdessen einfach nicht in Schwung. Der Rekordmeister unterlag beim FC Fulham 1:3 (1:1) und liegt nach der fünften Saisonpleite bereits neun Zähler hinter Tabellenführer Chelsea.

Frank Lampard (45.+2/Foulelfmeter), Deco (61.) und Didier Drogba (90.) erzielten die Chelsea-Treffer. Hinzu kam ein Eigentor der Gastgeber durch Zat Knight (83.).

Zwei Mal Rot für die "Reds"

Für Arsenal trafen im insgesamt 155. Derby der beiden Londoner Clubs der Niederländer Robin van Persie (42., 60.) und der Spanier Cesc Fabregas (43.). Arsenal blieb im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen.

Für Liverpool traf einzig Fernando Torres zum zwischenzeitlichen Ausgleich kurz vor der Pause. Bei den "Reds" sahen zudem Ex-Bundesliga-Profi Philipp Degen (79.) und Jamie Carragher (82.) die Rote Karte.