Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack hat sich erstmals nach seiner öffentlichen Kritik an Joachim Löw zu Wort gemeldet und eine Entschuldigung beim Bundestrainer angekündigt.

"Ich werde mich in kürzester Zeit mit Joachim Löw zusammensetzen, sobald es mein Gesundheitszustand zulässt, und werde mich für mein Verhalten bei ihm entschuldigen", ließ der England-Legionär vom FC Chelsea in einer Pressemitteilung verlauten.

Er räumte ein, den falschen Weg für seine Aussagen gewählt uu haben. Dass er für seinen Gang an die Öffentlichkeit Kritik bekommen werde, habe er zwar geahnt, "dass es allerdings dieses Ausmaß annehmen würde, hätte ich nicht erwartet", ließ Ballack verkünden.

"Es war ein Fehler"

"Und somit muss ich leider feststellen, dass es ein Fehler war, diesen Weg zu wählen."

Ballack meinte, er habe nicht die Absicht gehabt, den Bundestrainer anzugreifen, "sondern in erster Linie, Mitspieler zu schützen und zu unterstützen in der jetzigen schwierigen Situation in der sie steckten". Er schätze Löw sehr.