Michael Ballack ist für die kommenden beiden Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft gegen Südafrika und Aserbaidschan gut gerüstet. Der DFB-Kapitän erzielte beim 3:0 seines Clubs FC Chelsea gegen Aufsteiger FC Burnley den Treffer zum 2:0 und zeigte zudem eine ansprechende Leistung.

In der 47. Minute gelang dem 32-Jährigen beim Sprung an die Tabellenspitze auf Vorarbeit von Frank Lampard per Kopf sein zweiter Saisontreffer. In der 82. Minute wurde Ballack, der zuvor noch eine Chance vergeben hatte, ausgewechselt.

Viertes Spiel, vierter Sieg

Chelsea, das durch den Franzosen Nicolas Anelka in der Nachspielzeit der ersten Hälfte (45.+1) in Führung gegangen war, feierte unter seinem neuen Coach Carlo Ancelotti im vierten Match der Premier-League-Saison den vierten Sieg und sicherte sich mit zwölf Punkten aufgrund der besseren Tordifferenz die Tabellenführung vor dem bisherigen Spitzenreiter Tottenham, der nach dem 2:1 gegen Aufsteiger Birmingham City ebenfalls zwölf Punkte aufweist.

"Wir wachsen als Mannschaft immer mehr zusammen, fast wie eine Familie. Unser Teamgeist ist besser als je zuvor", schwärmte Ashley Cole, der in der 62. Minute mit dem 3:0 frühzeitig für die Entscheidung zugunsten des englischen Pokal- und Supercup-Siegers gesorgt hatte, nach dem Abpfiff. Und auch Teammanager Ancelotti äußerte sich sehr zufrieden: "Ich bin sehr glücklich, nicht nur mir dem Resultat, sondern mit der Art und Weise wie wir spielen. Ich bin sehr stolz, diese Mannschaft zu trainieren, denn sie hat eine Menge Qualität."

ManUnited besiegt Arsenal

Auf Rang drei steht Titelverteidiger Manchester United, der das Spitzenspiel gegen den FC Arsenal 2:1 gewann. Nachdem die Gäste durch den Russen Andrej Arschawin vor der Pause (40.) in Führung gegangen waren, gelang Nationalspieler Wayne Rooney in der 59. Minute per Foulelfmeter der Ausgleich.

Für die Entscheidung sorgte ein Eigentor von Abou Diaby (64.), der nach einer Flanke von Ryan Giggs in bester Mittelstürmermanier ins eigene Tor köpft.

"Reds" drehen den Spieß um

Der FC Liverpool feierte mit dem 3:2 bei den Bolton Wanderers ihren zweiten Saisonsieg, den Steven Gerrard in der 83. Minute sicherstellte. Kevin Davies (33.) und Tamir Cohen (47.) hatten zuvor für die Hausherren getroffen. Glen Johnson (41.) und der spanische Europameister Fernando Torres (56.) glichen jeweils für Liverpool aus.

Peter Crouch (72.) hatte für Tottenham das 1:0 erzielt, ehe nur vier Minuten später Lee Bowyer der umjubelte Ausgleich für Birmingham gelang. Aaron Lennon glückte in der fünften Minute der Nachspielzeit noch der Siegtreffer für Tottenham.

Einen erfolgreichen Einstand feierte der deutsche Nationalspieler Robert Huth bei seinem neuen Klub Stoke City, der den FC Sunderland 1:0 besiegte und sich auf Rang drei verbesserte. Huth, der erst zwei Tage zuvor von Absteiger FC Middlesbrough zurück in die Premier League gewechselt war, wurde in der 90. Minute für Dave Kitson eingewechselt, der in der 43. Minute den Siegtreffer für die Gastgeber erzielt hatte.


Die Spiele im Überblick:

Portsmouth - Manchester City 0:1
Tor: 0:1 Adebayor (30.)

FC Everton - Wigan Athletic 2:1
Tore: 0:1 Scharner (57.), 1:1 Saha (62.), 2:1 Baines (90./Elfm.)

Aston Villa - FC Fulham 2:0
Tore: 1:0 Pantsil (3./ET), 2:0 Agbonlahor (59.)

FC Chelsea - FC Burnley 3:0
Tore: 1:0 Anelka (45.), 2:0 Ballack (47.), 3:0 A. Cole (52.)

Blackburn Rovers - West Ham 0:0

Bolton Wanderers - Liverpool 2:3
Tore:1:0 Davies (33.), 1:1 Johnson (41.), 2:1 Cohen (47.), 2:2 Fernando Torres (56.), 2:3 Gerrard (83.)
Gelb-Rot: Davis (54./Bolton W.)

Stoke City - AFC Sunderland 1:0
Tor: 1:0 Kitson (42.)

Tottenham Hotspur - Birmingham 2:1
Tore:1:0 Crouch (72.), 1:1 Bowyer (75.), 2:1 Lennon (90.)

Wolverhampton Wanderers - Hull City 1:1
Tore: 0:1 Geovanni (3.), 1:1 Stearman (46.)

Manchester United - FC Arsenal 2:1
Tore: 0:1 Arschawin (40.), 1:1 Rooney (40./Elfm.), 2:1 Diaby (64/ET)