Ein Einsatz von Michael Ballack für die deutsche Nationalmannschaft im Länderspiel gegen England in Berlin ist weiter fraglich.

Der DFB-Kapitän ist zwar nach seiner Operation an beiden Füßen wieder ins Training bei seinem englischen Club FC Chelsea zurückgekehrt, war für das Ligacup-Spiel gegen den FC Burnley am Mittwochabend aber noch nicht vorgesehen. Chelseas Co-Trainer Ray Wilkins teilte zudem mit, dass nach Meinung des Vereins eine Teilnahme Ballacks am Länderspiel wohl noch zu früh komme.

Anreise nach Berlin

Sollte der Mittelfeldspieler allerdings am kommenden Samstag wieder zum offiziellen Chelsea-Kader für das Punktspiel in der Premier League bei West Bromwich Albion gehören, kann ihn auch Bundestrainer Joachim Löw in seinen Kader berufen. Löw wird sein Aufgebot am Donnerstagmittag offiziell bekannt geben.

Sollte Ballack nicht einsatzfähig sein, wird er dennoch in der kommenden Woche in Berlin erwartet. Der Mittelfeldspieler, der seine Differenzen mit Löw zu Beginn des Monats ausgeräumt hatte, soll bei den Verhandlungen zwischen Spielerrat und DFB-Präsidium über die Prämien für die WM-Qualifikation mit am Tisch sitzen.

Zudem will Löw vor einem möglichst großen Kreis von WM-Kandidaten noch einmal die Verhaltensregeln für die Nationalspieler erklären.