Hamburg - Schlechte Nachrichten für Dennis Diekmeier und den HSV. Der Neuzugang der "Rothosen" zog sich am Mittwoch im EM-Qualifikationsspiel der deutschen U21-Nationalmannschaft (1:4) einen Bänderriss im linken Sprunggelenk zu.

Dies ergab eine Untersuchung am Donnerstagabend. Diekmeier wird der Mannschaft von Trainer Armin Veh voraussichtlich in den kommenden vier Wochen fehlen.

Vier Wochen Pause für Diekmeier

Abwehr-Talent Diekmeier bestritt in der vergangenen Saison 30 Saisonspiele für den 1. FC Nürnberg. Mitte Juli wechselte Diekmeier dann in die Hansestadt.

"Er ist eines der größten deutschen Talente auf der rechten Seite und es gibt kaum einen Spieler, der über eine ähnliche Schnelligkeit verfügt", sagte HSV-Trainer Armin Veh nach seiner Verpflichtung: "Zudem ist er in der Lage aus vollem Lauf präzise Flanken zu schlagen."