Hamburg - Das Lazarett des FC St. Pauli muss vor dem Duell bei Eintracht Frankfurt einen weiteren Verletzten in seinen Reihen begrüßen: Holger Stanislawski höchstpersönlich hat sich im Training am Dienstag einen Bänderriss im rechten Fuß zugezogen.

"Das kommt davon, wenn ich davon überzeugt bin, einen 138-km/h-Schuss von Florian Bruns volley annehmen zu müssen", zeigt sich der 41-Jährige reumütig, aber immer noch mit leicht angezogenen Mundwinkeln.

Bis auf die Langzeitverletzten Carlos Zambrano, Bastian Oczipka, Fabio Morena und Carsten Rothenbach kann der Trainer allerdings auf sämtliche Spieler zurückgreifen. Zudem kehrt Matthias Lehmann nach seiner Gelb-Sperre ins Team zurück. "Das wird uns helfen. Matze gehört zu den Säulen der Mannschaft", freut sich Stanislawski.