München - Nationalspieler Holger Badstuber (26) vom FC Bayern München hat sich erneut verletzt. Beim Champions-League-Spiel am Dienstag gegen den FC Porto (Infografik zum Rekordspiel) zog sich der Abwehrspieler eine Rissverletzung im Bereich des vorderen Oberschenkelmuskels links zu.

Die Verletzung muss operativ versorgt werden. Badstuber wird in den nächsten Tagen in Vail, Colorado (USA), operiert werden. Es wird mit einer Ausfallzeit von drei bis vier Monaten gerechnet.

"Werde völlig gesund zurückkehren"

"Natürlich bin ich im Moment sehr enttäuscht", gesteht Holger Badstuber, "ich bin aber trotz alledem positiv und werde völlig gesund zurückkehren. Ich weiß, dass beim FC Bayern alles für mich getan wird, um wieder als wichtiger Bestandteil der Mannschaft zurückzukehren."

"Es tut uns so leid für Holger. Er hatte so viel für sein erneutes Comeback gearbeitet - und jetzt das", sagt Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern. "Aber wir haben Holger als Kämpfer kennen und schätzen gelernt. Er wird sich auch von der neuen Verletzung niemals entmutigen lassen. Er weiß, wie wichtig er für uns ist. Das wird ihn in der Rehabilitation antreiben und schnell und gesund zurückkehren lassen."

Auch Bundestrainer Joachim Löw äußerte sich: "Holger hat ein großes Kämpferherz und eine unglaubliche Moral. Er weiß die Nationalmannschaft und den gesamten DFB hinter sich."

Kollegen richten Genesungswünsche an Badstuber