Haruna Babangida hat beim 1. FSV Mainz 05 einen Jahresvertrag mit Verlängerungsoption bis 2013 unterschrieben. Der 28-jährige Nigerianer ist nun im dritten Anlauf endlich bei den Mainzern angekommen.

Babangida hinterließ bereits in der Woche vor dem Hinrunden-Finale der abgelaufenen Saison beim FC Schalke 04 als
Trainingsgast bei den 05ern einen guten Eindruck, konnte aber aufgrund eines Autounfalls nur eine Einheit absolvieren. Ein eingeplantes Gastspiel im Wintertrainingslager des 1. FSV Mainz 05 scheiterte, der Außenstürmer saß am Flughafen fest.

Im Juniorenteam von Ajax und Barca

Babangidas Karriere ist spannend, aber nicht frei von einigen Wendungen. Ausgebildet ab seinem 13. Lebensjahr bei Ajax Amsterdam und dem FC Barcelona, für deren Juniorenteam er später spielte, hat er mittlerweile einige Stationen als Profi hinter sich gebracht.

Während seiner Zeit in Barcelona wurde er an den Zweitligisten Terrassa (2002/03) und Cadiz (zweiten Saisonhälfte 2004) ausgeliehen. Über Metalurg Doneszk (2004/05), Olympiakos Piräus (2005 - 2007), Apollon Limassol (2007 - 2009) kam
er zum russischen Zweitligisten FC Kuban Krasnodar, in dessen Aufgebot er bist Ende der vergangenen Saison stand.

Trainingsauftakt am Montag mit zwei Gästen

Den Zuschauern beim ersten öffentlichen Training der Profis des 1. FSV Mainz 05 wird sich am Montagnachmittag eine bunt gemischte Trainingsgruppe aus alt Bekannten und neuen Gesichtern präsentieren. Neben den Neuzugängen Lewis Holtby, Marco Caligiuri, Tufan Tosunoglu und Haruna Babangida werden auch zwei Trainingsgäste der Einheit
beiwohnen.

Der in Berlin geborene Mittelfeldspieler Änis Ben-Hatira hat noch bis 2012 beim Hamburger SV Vertrag und wurde in den vergangenen zwei Spielzeiten an den Zweitligisten MSV Duisburg ausgeliehen. Dort bestritt er 16 Einsätze und erzielte dabei einen Treffer. Im Februar musste sich der U-21-Europameister einem arthroskopischen Eingriff an der Hüfte unterziehen und fiel daher bis zum Saisonende aus.

Christopher Gäng trainiert mit den Torwarten. Der 22-jährige Keeper wurde bei Waldhof Mannheim ausgebildet und wechselte 2007 zu Hertha BSC. Dort absolvierte er insgesamt 40 Spiele für die zweite Mannschaft und eins für die Profis in
der Bundesliga. Aktuell ist der gebürtige Mannheimer vertragslos.

Szalai muss noch pausieren

Auch Adam Szalai ist in Mainz, der Ungar wird allerdings aufgrund seiner Fußverletzung nicht am Training teilnehmen können. Szalai wird sich in Absprache mit Real Madrid von der ärztlichen Abteilung der 05er in Mainz untersuchen lassen.
Der Trainingseinheit fernbleiben werden Radoslav Zabavnik, Miroslav Karhan, Zsolt Löw, Christian Wetklo, Jared Jeffrey, Nikolce Noveski, Felix Borja und Jahmir Hyka.

Zabavnik ist mit der slowakischen Nationalmannschaft in Südafrika bei der Weltmeisterschaft, Karhan und Löw können verletzungsbedingt noch nicht mit der Mannschaft trainieren. Wetklo musste sich einem Eingriff an der Nase unterziehen und
wird voraussichtlich am Wochenende wieder am Training teilnehmen. Jeffrey und Noveski haben aufgrund ihrer Einsätze bei den Amateuren beziehungsweise für die mazedonische Nationalmannschaft verlängerten Urlaub bekommen und steigen erst zu einem späteren Zeitpunkt in die Vorbereitung der Profis ein. Borja und Hyka werden ab der kommenden Saison mit der zweiten Mannschaft des 1. FSV Mainz 05 trainieren. Das Team von Martin Schmidt startet erst am 24. Juni mit dem Mannschaftstraining.