Marktoberdorf - Nach dem erfolgreich Testspielauftakt am Freitagabend hat der FC Augsburg am Samstagnachmittag nachgelegt. Das Team von Trainer Markus Weinzierl gab seine Visitenkarte beim Bezirksligisten TSV Marktoberdorf ab und siegte 5:1 (2:0).

Mit nahezu dem gleichen Kader wie in Berg reiste der auch nach Marktoberdorf. Nur U23-Spieler Erik Thommy ersetzte U19-Akteur Arif Erin, der aufgrund von muskulären Problemen als Vorsichtsmaßnahme geschont wurde.

Wie in Berg eröffnete auch in Marktoberdorf Stürmer Sascha Mölders den FCA-Torreichen. Er traf in der achten Minute zur Führung. Aber anders als in Berg ging es diesmal nicht Schlag auf Schlag. Im Gegenteil: Der FCA brauchte bis zur 35. Minuten, um durch Sascha Mölders zum 2:0-Pausenstand zu erhöhen. In der ersten Hälfte merkte man den Akteuren nicht nur die harten Trainingseinheiten der ersten Trainingswoche, sondern auch das Testspiel am Vortag noch an.

Bitter war, dass Andreas Ottl schon nach rund einer Viertelstunde verletzungsbedingt das Feld verlassen musste. Er war in einem Zweikampf umgeknickt und humpelte vom Feld. In den nächsten Tagen müssen Untersuchungen nun genauen Aufschluss über die Verletzung bringen.

Nach der Pause - beide Mannschaften hatten zahlreich gewechselt - zeigte sich das gleiche Bild wie vor dem Wechsel. Der Bundesligist legte den Vorwärtsgang ein, doch diesmal traf der Bezirksligist zuerst. Caner Schmitt versenkte den ersten Torschuss der Gastgeber im FCA-Tor, das nun von Alex Manninger gehütet wurde. Schmitt traf mit einem Sonntagsschuss aus rund 25 Metern genau in den rechten Torwinkel.

Wenig später war allerdings wieder der FCA an der Reihe. Jan-Ingwer Callsen-Bracker traf nach einem Foulelfmeter, verschuldet an Jan Moravek, im Nachschuss. Zunächst hatte Marktoberdorfs Schlussmann Markus Waldvogel den Schuss des Abwehrspielers pariert (63.).

Ein Schützenfest wie am Vortag in Berg wurde es diesmal nicht, weil Marktoberdorf, obwohl in der gleichen Spielklasse wie Berg beheimatet, in der Defensive sehr gut geordnet auftrat. Jan Moravek erhöhte in der Schlussphase mit einem Doppelschlag (78./82.) zum 5:1-Endstand.

Nach diesen beiden Testspieltagen reist die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl nun am Sonntagvormittag ins Trainingslager nach Ruhpolding, wo der FCA bis Mitte nächster Woche die Vorbereitung fortsetzt.