Fürth - In einem kurzfristig angesetzten Testspiel siegte der FCA bei der SpVgg Greuther Fürth 2:0. Die Tore für die Schwaben erzielten Stephan Hain und Dominic Peitz.

FCA-Coach Jos Luhukay verzichtete größtenteils auf Spieler, die beim Saisonauftakt gegen den SC Freiburg zum Einsatz kamen. So stand neben Benjamin Wilhelm, Thomas Steinherr und Maik Uhde aus der eigenen Jugend auch Marco Thiede im Aufgebot, der erst kürzlich einen Profivertrag beim FCA unterzeichnet hat. Außerdem setzte Jos Luhukay den 19-jährigen Armano Vajushi ein, der derzeit beim FCA mittrainiert. Der Albaner, der bei KF Vllaznia Shkodër unter Vertrag steht, feierte erst kürzlich sein Debüt in der A-Nationalmannschaft beim Spiel gegen Argentinien.

Testspieler erzielt Assist

Der FCA begann schwungvoll und konnte bereits in der 2. Minute durch ein Tor von Stephan Hain in Führung gehen. Als wenige Minuten später starker Platzregen einsetzte, taten sich beide Mannschaften schwer, das Spiel zu kontrolieren. Schließlich blieb es bis zur Halbzeitpause bei der 1:0-Führung für den FCA.

Kurz nach Wiederanpfiff der Partie hörte es wieder auf zu regnen. In der 54. Minute konnte der FCA schließlich auf 2:0 erhöhen: Dominic Peitz, der nach der Pause für Patrick Mayer ins Spiel gekommen war, verwertete eine Vorlage des Testspielers Armano Vajushi. Im weiteren Spielverlauf ließ der FCA hinten nichts mehr anbrennen und kam somit zu einem ungefährdeten Testspielerfolg.