Bayer 04 Leverkusen hat sein erstes Spiel in diesem Jahr gewonnen. Zum Auftakt des dritten Florida Cup besiegte das Team von Roger Schmidt den argentinischen Erstligisten Estudiantes de La Plata mit 5:3 nach Elfmeterschießen. Den Rückstand zur Halbzeit hatte Youngster Sam Schreck (71.) ausgeglichen, nach 90 Minuten ging es direkt zum Punkt. Den entscheidenden Elfer verwandelte Aleksandar Dragovic. Im Video oben gibt es die Highlights der Partie zum Anschauen.

Viele Zuschauer hatten sich zum Spiel zwischen den Tampa Bay Rowdies und Bayer 04 Leverkusen eingefunden – vor allem, um ihren Superstar Chicharito zu anzufeuern. Der Mexikaner kam in der ersten Halbzeit zum Einsatz, bis auf Torwart Ramazan Özcan wechselte Leverkusen-Trainer Roger Schmidt in der Pause das gesamte Team durch. Karim Bellarabi, der im Trainingslager in Orlando bisher alle Einheiten voll absolviert hatte, stand jedoch noch nicht im Kader. 

Rückstand vor der Pause

Alle anderen bekamen gleich von Beginn an die südamerikanische Härte zu spüren. „Das haben wir schon in den vergangenen beiden Jahren gemerkt: Sie schalten auch in so einem Testspiel schnell in den Wettkampfmodus“, sagte Schmidt. Sein Team hatte nach den intensiven Einheiten in den vergangenen fünf Tagen zunächst ein wenig Probleme, das gewohnte Spiel aufzuziehen. So ging La Plata auch nach 33 Minuten durch Elías Umeres mit 1:0 in Führung. „Danach stand der Gegner sehr tief“, stellte Schmidt fest.

Doch Bayer 04 hatte noch vor der Pause die Chance auszugleichen. Nach einem Handspiel im Strafraum entschied der Referee auf Strafstoß, die Fans forderten Chicharito, und der nahm sich selbstbewusst den Ball. Seinen Schuss parierte der argentinische Keeper. Jedoch musste Estudiantes, für das Comebacker Juan Sebastián Verón (41) 90 Minuten auf der Bank saß, nach einem rüden Foul im Mittelfeld kurz vor der Pause noch den Platzverweis seines Routiniers Rodrigo Brana hinnehmen.

Schreck sorgt für den Ausgleich

Mit zehn frischen Spielern und in Überzahl ging es für die Werkself in den zweiten Durchgang. Unter anderem die U19-Akteure Sam Schreck und Atakan Akkaynak sorgten für viel Elan im Leverkusener Spiel, und Schreck sollte auch der erste Torschütze in 2017 sein. Nach einer feinen Flanke von Charles Aránguiz vollstreckte der Blondschopf eiskalt zum 1:1 (71.). Bayer 04 drängte in der Folge auf die Entscheidung, der Ball wollte jedoch nicht noch mal rein. So blieb es beim Remis nach 90 Minuten, und der Modus sah es vor, dass es danach direkt zum Elfmeterpunkt gehen sollte. 

Stefan Kießling, Aránguiz und Julian Brandt verwandelten sicher, und weil „Rambo“ im Tor schon zweimal hatte entschärfen können, blieb Aleksandar Dragovic der letzte Schuss der Partie. „Ich habe mir eine Ecke vorgenommen und dann platziert geschossen“, sagte er. Der Ball war drin, und damit sicherte sich die Werkself einen Extrapunkt für die Abschlusstabelle des Florida Cup.