Augsburg - Der FC Augsburg hatte zwischenzeitlich schon elf Punkte Rückstand auf den rettenden 15. Platz. Zuletzt war das nach dem 1:2 in Leverkusen am 22. Spieltag der Fall. Am letzten Spieltag gelang den Fuggerstädtern durch den Sprung auf den 15. Platz Historisches, denn der größte Rückstand, den jemals ein Team auf das rettende Ufer noch gutgemacht hatte, waren zehn Punkte.

"Es war ein dramatisches Finale, die Mannschaft hat es sensationell gemacht", sagt Trainer Markus Weinzierl. "Es ist eine unheimliche Erleichterung heute. Wir waren an Weihnachten totgesagt, in einer Scheiß-Situation. Umso schöner ist es, wenn es doch noch klappt. Wir haben ein kleines Wunder vollbracht."

Die Geschichte wiederholt sich



In der Hinrunde holte Augsburg nur neun Punkte - wie die SpVgg Greuther Fürth - und belegte den vorletzten Tabellenplatz. Doch mit einer furiosen Rückrunde, in der die Schwaben 24 Punkte sammelten, wurde der nicht mehr für möglich gehaltene Klassenerhalt doch noch eingetütet.

Damit wiederholte sich die Geschichte der Vorsaison, als der FCA nach nur 15 Punkten in der Hinserie 23 Zähler in der Rückrunde holte und sich so den Ligaverbleib sicherte.

Trainer | Spieler | Torjäger | Aufsteiger | Leader | Transfers | Pechvogel | Tragische Figur | Typ | Aufholjagd | Umsteiger | Trennung | Coup