Ein kalter Wind zog am Sonntagnachmittag durch das idyllische Seebachtal in Zuzenhausen. Doch dies hielt die über 1.000 Fans von 1899 Hoffenheim nicht davon ab, bei der ersten offiziellen Einheit im neuen Trainingszentrum in Zuzenhausen vorbeizuschauen.

Die sehr kurze Vorbereitungszeit auf die Bundesliga-Rückrunde begann am Sonntag mit dem obligatorischen Leistungstest, erstmalig im neuen Trainingszentrum an der Horrenberger Straße in Zuzenhausen.

Laktattest im Schnee

"Das ist ja fast wie in Österreich", schmunzelt Andreas Ibertsberger, als er gegen zehn Uhr am Vormittag den mit einer dünnen Schneeschicht überzogenen Rasen betrat. Der Laktat-Test unter der Leitung von Dr. Joachim Jost vom Olympiastützpunkt Rhein-Neckar stand auf dem Programm und brachte die Profis nach ihrer Rückkehr erst einmal ordentlich ins Schwitzen.

Am Nachmittag rollte dann zum ersten Mal der Ball über den schneebedeckten Rasen beim offiziellen Trainingsauftakt unter Beobachtung von über 1.000 Schaulustigen, die ihre Lieblinge mit einem tosenden Beifall begrüßten.

"Wir freuen uns über die großartige Unterstützung unserer Fans", freut sich Kapitän Per Nilsson: "Es sind sogar noch mehr gekommen, als im letzten Jahr nach der Herbstmeisterschaft. Das ist Wahnsinn."

Tests gegen "Rote Teufel" und "Löwen"

Im weiteren Wochenplan stehen zwei Testspiele auf dem Programm: Am Mittwoch, den 6. Januar trifft 1899 Hoffenheim im Dietmar-Hopp-Stadion auf den 1.FC Kaiserslautern (15 Uhr), am Samstag, den 9. Januar geht es an gleicher Stelle gegen den TSV 1860 München (17 Uhr).

Rückrunden-Auftakt in der Bundesliga ist bereits am Freitag, den 15. Januar mit dem Spiel beim FC Bayern München (20.30 Uhr).