Der erste Titel der neuen Saison wird ab dem 21. Juli ausgespielt: der Premiere-Ligapokal 2007! Meister, Pokalsieger, Zweitligameister und die restlichen drei bestplatzierten Mannschaften der abgelaufenen Spielzeit kämpfen um die begehrte Trophäe.

bundesliga.de berichtet bis zum Anpfiff beim "Double-Header" in Düsseldorf täglich aus den Lagern der Teilnehmer.

VfB Stuttgart

Nach einem Laktattest zum Trainingsauftakt am Freitag bezog der amtierende Deutsche Meister zum Beginn der Vorbereitung gleich ein erstes Trainingslager in Donaueschingen. Dort sollen die konditionellen Grundlagen für die Saison 2007/08 und den Premiere-Ligapokal gelegt werden.

Allerdings muss Trainer Armin Veh noch auf seine im Urlaub weilenden Nationalspieler Ludovic Magnin, Thomas Hitzsperger, Fernando Meira, Ricardo Osorio und Pavel Pardo verzichten. Dafür sind aber die Neuzugänge Raphael Schäfer, Gledson, Yildiray Bastürk und Georges Mandjeck mit von der Partie.

1. FC Nürnberg

Auch der Pokalsieger weilt derzeit im Trainingslager in Bad Wörrishofen. Der Kurort im Allgäu ist zwar berühmt für seine Naturheilverfahren und seine Abgeschiedenheit, doch für die Spieler von Coach Hans Meyer dürfte das nur von peripherer Bedeutung sein.

"Die Jungs haben sehr intensiv trainiert", berichtete Meyer nach der zweiten Einheit. Ivan Saenko, Jan Kristiansen, Jan Polak und Tomas Galasek haben dagegen noch gut Lachen. Die Nationalspieler stoßen erst nächste Woche zum Kader hinzu.

Karlsruher SC

Der Aufsteiger aus Baden hat als erste Bundesliga-Mannschaft die Vorbereitung aufgenommen, bereits am 24. Juni bat Übungsleiter Ede Becker seine Mannen zum Aufgalopp.

Einer, der aufgrund seiner Länderspiel-Einsätze eigentlich noch länger auf der "faulen Haut" hätte liegen bleiben können, ist Neuzugang Alexander Iashvili. Doch der Georgier hatte genug vom Urlaub und greift bereits am morgigen Montag ins Geschehen. Den ersten Test am gestrigen Samstag gewann der KSC standesgemäß mit 8:0 gegen den Amateurclub Germania Untergrombach.

Schalke 04

Der Vizemeister aus Gelsenkirchen verzichtet zunächst auf eine Einkasernierung seiner Stars und geht erst ab 7. Juli ins Trainingslager. So hat Neuzugang Ivan Rakitic wenigstens Zeit, sich eine neue Wohnung zu suchen. Denn noch haust der 19-jährige Schweizer im Hotel.

Wohnobjekte in oberen Etagen ohne Aufzug könnten allerdings vorerst durch das Raster fallen, um Rakitic unnötiges Treppensteigen zu ersparen. "Die ersten Trainingstage waren sehr intensiv. Wir haben ein anstrengendes Programm absolviert", bekannte Schalke neue Nummer zehn nach den ersten Einheiten bei "Königsblau".

Werder Bremen

Bei Werder lässt man die Vorbereitung dosiert angehen. Erst am morgigen Montag schart Trainer Thomas Schaaf sein Team zum ersten Mal um sich. Auf den WM-Torschützenkönig 2006 muss er dabei aber verzichten, denn kurz vor dem Trainingsstart heuerte Miro Klose bei Bayern München an.

Dafür darf Schaaf demnächst einen "alten Bekannten" wieder neu in der Mannschaft begrüßen: Ivan Klasnic, der das Angebot zur Vertragsverlängerung annahm. Der genaue Zeitpunkt für das Comeback nach seiner Nierenerkrankung steht aber noch nicht fest.

FC Bayern München

Beim deutschen Rekordmeister sind die Transferaktivitäten nach der Verpflichtung von Klose abgeschlossen, gerade rechtzeitig vor der Reise nach Hongkong, wo der FCB am frühen Sonntagmorgen ein Freundschaftsspiel gegen den FC Sao Paolo mit 2:1 gewann. Die Tore erzielten die beiden Neuzugänge Miroslav Klose (1:1, 61.) und Hamit Altintop (2:1, 76.) .

Luca Toni, Franck Ribery und Ze Roberto konnten die Asienreise allerdings ebenso wenig antreten wie die verletzten Nationalspieler Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski. Somit bleibt Trainer Ottmar Hitzfeld vorerst zumindest die Qual der Wahl bei der Aufstellung erspart.

Für sein Saisonziel dürfte ihm die verbesserte Qualität des Kaders aber gerade Recht kommen, denn es lautet: "Möglichst viele Titel holen." Den Anfang können die Bayern ab 21. Juli im Premiere-Ligapokal machen...

Denis Huber