Hannover - Entwarnung bei den "Roten": Die am Samstag in Stuttgart angeschlagenen 96-Spieler haben keine gravierenden Verletzungen davon getragen.

Konstantin Rausch geht es inzwischen wieder besser, nachdem er beim Spiel in Stuttgart und einem Ellenbogen-Treffer durch Martin Harnik mit massiven Kopfschmerzen ausgewechselt werden musste. Auch Captain Steven Cherundolo, der bereits in der Anfangsminute Bekanntschaft mit dem Ellenbogen Molinaros gemacht hatte und minutenlang behandelt werden musste, hat außer einem Cut am Jochbein keine schlimmere Verletzung davon getragen.

Keine längere Pause wird auch bei Linksverteidiger Christian Schulz erwartet, der zur Halbzeit mit Problemen am Großzehengelenk und Rücken ausgewechselt worden war. Der in Stuttgart fehlende Goalgetter "Moa" Abdellaoue soll am Montag wieder ins Lauftraining einsteigen. Ob der Norweger beim Europa League-Spiel am Donnerstag gegen Lüttich auflaufen kann, werden die nächsten Tage zeigen.