Arminia Bielefeld kann im Fall von Artur Wichniarek schon wieder teilweise Entwarnung gegen. Der Top-Torjäger spielt möglicherweise am Sonntag in Mönchengladbach schon wieder und steht gegen Stuttgart definitiv wieder zur Verfügung.

Quasi mit der letzten Aktion des Abschlusstrainings am Donnerstag in Herzlake verspürte Wichniarek einen Stichschmerz im Oberschenkel. Umgehend wurde für Freitag ein Untersuchungstermin fixiert.

Kein Muskelfaserriss

Während voreilige Medienspekulationen um einen Muskelfaserriss und ein damit verbundenes Saisonende für den Torjäger "ganz Bielefeld in Angst und Schrecken", so Michael Frontzeck, versetzt hatten, lag am Mittag die Diagnose vor: Kein Muskelfaserriss, sondern eine Rückenproblematik, die auf den Nerv ausstrahlt.

"Artur ist für Gladbach fraglich. Er wird am Samstag nicht trainieren, soll sich stattdessen erholen. Dann schauen wir, ob es geht. Gegen Stuttgart seht er definitiv wieder zur Verfügung", so Frontzeck weiter.