Präsident Adnan Polat vom türkischen Meister Galatasaray aus Istanbul hat seinem deutschen Trainer am Mittwoch öffentlich den Rücken gestärkt und eine Entlassung vorerst ausgeschlossen.

"Wir als Vorstand haben kein Problem mit dem deutschen Trainer. Ich möchte alle Spekulationen um Skibbe beenden. Wir werden weiter mit ihm arbeiten", sagte Adnan Polat.

In der Liga belegt der Titelverteidiger nach sechs Spieltagen mit elf Punkten nur den fünften Rang, zudem hatte der Gruppengegner von Bundesligist Hertha BSC Berlin im UEFA-Cup die Qualifikation für die Champions League verpasst.