"Unser ganz besonderes Plus ist, dass wir den Mut haben, auf diese jungen Spieler zu setzen", sagt Schalkes Horst Heldt (Vorstand Sport und Kommunikation) - © © getty
"Unser ganz besonderes Plus ist, dass wir den Mut haben, auf diese jungen Spieler zu setzen", sagt Schalkes Horst Heldt (Vorstand Sport und Kommunikation) - © © getty
Bundesliga

Heldt: "Auf Schalke muss man Fußball arbeiten"

Gelsenkirchen - Im zweiten Teil des großen Interviews mit bundesliga.de (Hier finden Sie Teil 1) erklärt Horst Heldt, wie man beim FC Schalke 04 Fußball leben muss und wie man als Akteur der Bundesliga heutzutage auftreten sollte.

"Choupo-Moting ist sehr zielstrebig"

bundesliga.de: Horst Heldt, wenn man etwas über den Augenblick hinaus schaut, müssten Sie grundsätzlich zufrieden sein: Schalke hat in den vergangenen fünf Jahren viermal Champions League gespielt, die Transfers passen und die Infrastruktur stimmt...

Horst Heldt: Ich glaube tatsächlich, dass der Verein in den vergangenen Jahren noch einmal einen richtigen Satz nach vorne gemacht hat. Uns ist es einerseits gelungen, die Konsolidierung voranzutreiben, gleichzeitig haben wir es aber andererseits geschafft, konkurrenzfähig zu sein, in der Bundesliga und auch international. Wir zählen aktuell zu den Top 10 in Europa, und das kommt ja nicht von ungefähr. Das liegt nicht nur an unserem tollen Stadion, sondern auch daran, dass wir die entsprechenden Leistungen abgeliefert haben. Es ist zwar bei weitem noch nicht alles perfekt, und wir haben immer noch Luft nach oben. Aber ich glaube, dass der Weg der vergangenen Jahre der richtige ist.

- © imago