Bundesligist Eintracht Frankfurt hat am Donnerstag den Vertrag mit dem ehemaligen mazedonischen Nationalspieler um ein Jahr bis zum 30. Juni 2010 verlängert.

Damit ist und bleibt Oka Nikolov der dienstälteste Profi beim hessischen Traditionsverein. Der ursprüngliche Vertrag wäre Ende Juni 2009 ausgelaufen.

Seit 1991 im Verein

Der gebürtige Odenwälder wechselte 1991 vom SV Darmstadt 98 zu den Junioren von Eintracht Frankfurt. Über die Amateurmannschaft gelang der Sprung in den Profikader. Der verheiratete Familienvater hütete bisher in 289 Spielen das Tor von Eintracht Frankfurt und feierte am vergangenen Montag seinen 35. Geburtstag.

"Ich bin glücklich und froh darüber, dass meine aktive Karriere bei der Eintracht um ein weiteres Jahr fortgesetzt wird", sagt der Eintracht-Profi nach der Vertragsunterzeichnung.