Kapitän Michael Ballack, Torsten Frings und Jermaine Jones haben Bundestrainer Joachim Löw für das Benefiz-Länderspiel gegen Belgien in Nürnberg am Mittwoch (21 Uhr, live im ZDF) abgesagt.

Ballack zog sich am Sonntagnachmittag im Spiel der englischen Premier League mit dem FC Chelsea gegen den FC Portsmouth eine Mittelfußprellung zu. Der 87-fache Nationalspieler, der beim 4:0-Sieg seiner Mannschaft das Führungstor seiner Mannschaft vorbereitete, wurde in der 38. Spielminute ausgewechselt.

Frings sagte bereits am Samstag ab

Ballack meldete sich dann gegen 17 Uhr telefonisch bei Bundestrainer Löw und teilte ihm mit, dass er für das Spiel gegen Belgien nicht zur Verfügung steht. Da der Fuß noch stark geschwollen war, soll es erst am Montag eine Kernspintomographie geben, um eine genaue Diagnose zu stellen. Schon am Sonntagnachmittag war jedoch klar, dass der 31-jährige Mittelfeldspieler mindestens drei bis vier Tage mit dem Training aussetzen muss.

Der 77-fache Nationalspieler Frings hatte Löw bereits am Samstagabend mitgeteilt, dass er wegen muskulärer Probleme nicht einsatzfähig ist. Der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler von Werder Bremen laborierte bereits in der vergangenen Woche an muskulären Problemen und klagte nach dem 2:2 (0:0) zum Bundesliga-Auftakt bei Arminia Bielefeld erneut über Beschwerden.