Drei strahlende Gesichter, eine Unterschrift: Michael Zorc, Pierre-Emerick Aubameyang und Hans-Joachim Watzke (v.l.n.r.) arbeiten auch in Zukunft zusammen
Drei strahlende Gesichter, eine Unterschrift: Michael Zorc, Pierre-Emerick Aubameyang und Hans-Joachim Watzke (v.l.n.r.) arbeiten auch in Zukunft zusammen
Bundesliga

Aubameyang verlängert bis 2020 bei Borussia Dortmund

Dortmund - Borussia Dortmund hat den Vertrag mit seinem international umworbenen Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang vorzeitig bis zum 30. Juni 2020 verlängert. Der ursprüngliche Kontrakt des schnellen Angreifers hatte eine Laufzeit bis ins Jahr 2018.

16 Tore in der Vorsaison

„Ich bin total glücklich, dass meine sportliche Zukunft in den nächsten Jahren bei Borussia Dortmund liegt. Ich fühle mich sehr wohl in diesem Klub, in dieser Mannschaft und in dieser Stadt. Der BVB ist für mich zur zweiten Heimat geworden. Ich bin mit ganzem Herzen hier und wollte nie weg“, sagte der 26 Jahre alte Stürmer, der seit 2013 für den BVB spielt.

„Auba hat eine hervorragende Entwicklung genommen. Wir sind sehr froh, dass wir ihn langfristig an uns binden konnten“, erklärte Sportdirektor Michael Zorc nach der Vertragsverlängerung von Aubameyang.

Der Nationalspieler Gabuns, der im französischen Laval geboren wurde und über einen französischen Pass verfügt, war in seinen ersten beiden Jahren in Dortmund mit zwölf bzw. 16 Bundesliga-Toren eine Konstante im Angriff. Wettbewerbsübergreifend erzielte er alleine 2014/15 insgesamt 25 Treffer.