Die aufgrund der Länderspielabstellungen derzeit dezimierte Trainingsgruppe der Knappen musste am Mittwoch auf Rafinha, Gerald Asamoah und die beiden U21-Nationalspieler Benedikt Höwedes und Ralf Fährmann verzichten.

"Asa hat eine Grippe", erklärte Chef-Trainer Fred Rutten. "Gerald war kurz hier, ist dann aber nach Hause gegangen. Er soll sich auskurieren." Rafinha fehlte indes weiterhin aufgrund von Knieschmerzen, die ihm seit dem vergangenen Spieltag Beschwerden bereiten. Sollte der Brasilianer am Samstag wieder fit sein, wird er aber trotzdem nicht gegen Mönchengladbach auflaufen. Der Rechtsverteidiger ist nach seiner fünften gelben Karte, die er in Leverkusen erhielt, gegen die Fohlen gesperrt.

Trainingspause für Fährmann und Höwedes

Das U21-Duo Fährmann und Höwedes, das am Dienstag (18.11.) in Osnabrück beim 1:0 gegen Italien 90 Minuten spielte, war ebenfalls nicht auf dem Trainingsplatz zu finden. "Die beiden regenerieren und sind oben", erklärte Rutten und deutete dabei Richtung medicos.

Manuel Neuer, der ebenfalls im U21-Kader stand, aber aufgrund leichter Beschwerden nicht spielte, war hingegen in der Anfangsphase der Übungseinheit zugegen.