Der FC Arsenal hat den Sprung an die Tabellenspitze der englischen Premier League geschafft. Die Mannschaft von Trainer Arsene Wenger setzte sich mit 4:2 (1:2) gegen die Bolton Wanderers durch und zog mit 48 Punkten nur wegen der höheren Anzahl an erzielten Toren an Lokalrivale FC Chelsea vorbei.

Der FC Liverpool machte derweil durch einen 2:0 (1:0)-Sieg gegen die Tottenham Hotspur einen kleinen Schritt aus der Krise.

"Gunners" drehen die Partie

Im heimischen Emirates Stadium lagen die "Gunners" in dem Nachholspiel vom 2. Spieltag nach Toren von Gary Cahill (7.) und Matthew Taylor (28./Elfmeter) schon nach einer halben Stunde mit 0:2 zurück.

Der ehemalige Dortmunder Tomas Rosicky (44.), Cesc Fabregas (52.), Thomas Vermaelen (65.) und Andrej Arshavin (85.) drehten das Spiel für den neuen Tabellenführer, der allerdings ein Spiel mehr als Chelsea absolviert hat.

An der Anfield Road in Liverpool sorgte der niederländische Nationalstürmer Dirk Kuijt (6./90+2. Elfmeter) für die entscheidenden Treffer im Nachholspiel vom 20. Spieltag. Die "Reds" (37) trennt nach einer bislang enttäuschenden Saison nur noch ein Punkt von den Spurs (38) und Platz vier, der zur Teilnahme an der Champions-League Qualifikation berechtigt.