Die englischen Spitzenclubs FC Arsenal und FC Liverpool müssen für den Einzug ins Achtelfinale des FA-Cups nachsitzen.

Die "Gunners" kamen beim Zweitligisten Cardiff City, der im Vorjahr erst im Finale am FC Portsmouth gescheitert war, nicht über ein 0:0 hinaus und müssen ebenso ein Wiederholungsspiel bestreiten wie der Premier-League-Zweite Liverpool, der im Lokalderby gegen den sechstplatzierten FC Everton lediglich 1:1 (0: 1) spielte.

Ballack erfolgreich

Am Samstag hatte bereits der FC Chelsea mit zwei Toren von Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack 3:1 gegen den Zweitligisten Ipswich Town gewonnen und ebenso das Achtelfinale erreicht wie Meister und Champions-League-Sieger Manchester United, der Tottenham Hotspur 2:1 besiegte. Titelverteidiger Portsmouth war dagegen durch eine 0:2-Heimniederlage gegen den Tabellenneunten der 2. Liga Swansea City überraschend ausgeschieden.

An der Anfield Road in Liverpool lagen die Gastgeber zur Pause sogar nach einem Treffer von Joleon Lescott aus der 27. Minute 0:1 zurück. Kapitän Steven Gerrard gelang in der 54. Minute unter Mithilfe von Everton-Keeper Tim Howard der Ausgleich.