Der ehemalige Bundesliga-Profi Thomas Rosicky hat dem FC Arsenal am 21. Spieltag der englischen Premier League einen Punkt gerettet. Manchester United hat ebenfalls durch ein Unentschieden den Sprung an die Tabellenspitze verpasst.

Beim 2:2 (1:1) gegen den FC Everton sorgte der Ex-Dortmunder erst in der Nachspielzeit für den Ausgleich (90+2.) zu Gunsten von Arsenal.

Rosicky nach Einwechslung erfolgreich

Mit einem Sieg hätten die "Gunners" (42 Punkte) Meister Manchester United (43 Punkte) zumindest für wenige Stunden vom zweiten Tabellenplatz verdrängen können.

Leon Osman (12.) und Steven Pienaar (81.), der wie Rosicky einst für den BVB in der Bundesliga auflief, hatten die Gäste zweimal in Führung gebracht. Der Brasilianer Denilson (28.) und der tschechische Nationalspieler Rosicky, der erst in der 65. Minute für Aaron Ramsey eingewechselt worden war, konnten jeweils ausgleichen.

Manchester hinter Chelsea

ManUnited kam bei Birmingham City nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus, und liegt mit 44 Punkten weiterhin einen Zähler hinter Spitzenreiter FC Chelsea (45).

In Birmingham waren die Gastgeber bei leichtem Schneetreiben kurz vor dem Seitenwechsel durch Cameron Jerome (39.) in Führung gegangen, ein Eigentor von Scott Dann (64.) machte die Hoffnungen des Außenseiters auf eine Überraschung gegen die Mannschaft von Trainer Sir Alex Ferguson jedoch zunichte.

Sieben weitere Partien des Spieltags wurden wegen des heftigen wintereinbruchs in Großbritannien abgesagt. Am Montagabend spielt noch Manchester City gegen die Blackburn Rovers.

Der 21. Spieltag im Überblick:

FC Arsenal - FC Everton 2:2
Tore: 0:1 Osman (12.), 1:1 Denilson (28.), 1:2 Pienaar (81.), 2:2 Rosicky (90.)

Birmingham City - ManUnited 1:1
Tore: 1:0 Jerome (39.), 1:1 Dann (64./ET)
Gelb-Rot: Fletcher (85./ManUtd)